24. Dezember 2015

Das Schatzinsel-Team ist dezent ermattet, kann sich vor Freude kaum noch halten und wünscht geruhsame Tage, Friede auf Erden und immer ein gutes Buch in der Nähe. Ahoi!

+++   +++   +++

11. Dezember 2015

Heute: 23:00 Uhr: ZDF:
Literarisches Quartett:

Mit dem unfasslichen Maxim Biller
und diesen vier Büchern:

Ende der Doppelpunkt-Nachricht

+++   +++   +++

07. Dezember 2015

Schönheitssteuer

Wir taten die Dinge, die Touristen im winterlichen Venedig eben tun. Wir suchten Schutz vor dem Regen, und wenn die Sonne herauskam, tranken wir bittere heiße Schokolade auf eisigen Plätzen von atemberaubender Schönheit und Anmut, schlürften Bellinis in teuren Bars und wappneten uns für die Rechnung. ‘Es ist eine Schönheitssteuer’, sagte Connie, während wir die Scheine abzählten. ‘Wenn es hier billig wäre, würde niemand jemals wieder gehen’.

Seite 283/4

+++   +++   +++

01. Dezember 2015

Unser Weihnachts-Flyer:
Alles, was wir dieses Jahr toll fanden.
Keine Begründungen, keine Preise, keine Genres.
Einfach fragen. Wir wissen alles.

+++   +++   +++

30. November 2015

Es ist Montag. Wir haben geöffnet.
Nicht nur die Katze ist erstaunt.

Auch an allen Montagen im Dezember stehen wir parat.
Die Katze ebenso.

+++   +++   +++

28. November 2015

Die Kängurus sind dao.
In diesem Sinne
Schönes Wochenendo!

+++   +++   +++

27. November 2015

EILMELDUNG VOLLER FREUDE:

Helge Timmerberg wird wieder nach Solingen kommen - zu seiner dritten Schatzinsel-Veranstaltung:
Montag, 24. Oktober 2016 um 20:00 Uhr:
Die rote Olivetti – Mein ziemlich wildes Leben zwischen Bielefeld, Havanna und dem Himalaja

Reservierungen werden ab sofort entgegen genommen. Eintrittskarten gibt es noch nicht. Der Veranstaltungsort steht noch nicht fest, der Eintrittspreis auch nicht.

Foto: © Frank Zauritz

+++   +++   +++

21. November 2015

Prozessbeginn: Gestern vor 70 Jahren:


Um es gleich vorweg zu sagen: Dieses Buch ist fantastisch und darf in keinem anständigen deutschen Haushalt fehlen. Es ist eine der aufregendsten, traurigsten, spannendsten und beglückendsten Textsammlungen des 20. Jahrhunderts. Sie bietet lakonische, bittere, leidenschaftliche, pathetische, beleidigte, melancholische, racheerfüllte Artikel, Aufsätze, Meldungen, Reportagen von Journalisten, Schriftstellern, Militärangehörigen, Politikern geschrieben — und wundervoll zusammengestellt von Steffen Radlmaier. Die Tagezeitung

Seit Jahren ausverkauft. Wir scheuten keine Mühe, noch Exemplare aufzustöbern, und vermutlich existiert nun weltweit keine Buchhandlung, die mehr Exemplare anbieten kann.


Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs schrieb das Nürnberger Tribunal ein neues Kapitel in der Geschichte des Völkerrechts. Der Prozess gegen die Nazi-Größen war ein Medienereignis erster Ordnung. Scharen von Reportern brachen 1945/46 in die zertrümmerte Stadt ein, unter ihnen Willy Brandt, der für die skandinavische Presse schrieb, und der Amerikaner William Shirer. Selbst China hatte einen Berichterstatter entsandt. Aber vor allem waren Schriftsteller aus der ganzen Welt angereist: Ernest Hemingway und Erika Mann, Ilja Ehrenburg und Louis Aragon, John Steinbeck, Erich Kästner, Konstantin Fedin, Robert Jungk, Martha Gellhorn, Victoria Ocampo, Peter de Mendelssohn, Rebecca West, John dos Passos ... Eine glänzende Liste, die sich fortsetzen ließe. Die Berichte dieser Autoren sind seither in Vergessenheit geraten. Steffen Radlmaiers Recherche zeigt, dass sie mehr als alle Prozessakten über die Atmosphäre und die Wechselfälle des Prozesses sagen. Es sind Impressionen aus erster Hand. Das Weltgericht tagte nicht nur im Schwurgerichtssaal 600, sondern auch, bei Whisky und Wodka, im Bleistiftschloss der Faber-Castell, das als internationales Presse-Camp diente. Die Unmittelbarkeit dieser Zeugnisse versetzt den Leser in eine Zeit, von der sich die Nachgeborenen kaum eine Vorstellung machen können. Für die Chronologie der Ereignisse sorgen Meldungen aus der Tagespresse. Auf diese Weise vergegenwärtigt das Buch auch den Verlauf des Prozesses und das Ende der Angeklagten.

Eichborn Verlag, Die Andere Bibliothek, 2001, Originalausgabe. 1.-9. Tsd. 368, (26) S. Farbig illustrierter Orig.-Pappband mit montiertem rot-goldenem Rückentitelschild, Fadenheftung; Lesebändchen, um 35,- €

Eichborn Verlag, Die Andere Bibliothek, 2001, Erfolgsausgabe, 368 Seiten, antiquarisch, mehr oder weniger taufrisch, um 28,00 €, je nach Erhaltungszustand

Eichborn Verlag, 2005, Doppel-CD, 156 Minuten, Inszenierte Lesung, mit Wolf Frass, Sascha Icks und Josef Tratnik, 14,95 €

+++   +++   +++

01. November 2015

Capus-Schatzinsel-Presse-Nachlese.

Solinger Tageblatt und Solinger Morgenpost vom 29. Oktober 2015.

Angebissenes Bounty von heute.

+++   +++   +++

30. Oktober 2015

Penelope ist aufgeregt. Johnny Depp, oder wie es bei uns heißt, Johnny Dääähääääpp, soll die Hauptrolle spielen in der Verfilmung von Neil Gaimans bekloppter Geschichte Die verrückte Ballonfahrt mit Professor Stegos Total-locker-in-der-Zeit-Herumreisemaschine (Arena Verlag), in der eine wichtige Milchtüte vorkommt.
Schließt sich da nicht ein Kreis? Ermittelte Johnny Depp nicht in jungen Jahren in einer Folge von 21 Jump Street als Milchtüte verkleidet, oder zumindest gemeinsam mit Judy, die in einer Milchtüte steckte? Erinnert sich daran noch jemand?

+++   +++   +++

28. Oktober 2015

Endlich war er wieder bei uns und alles war gut: Alex Capus erzählte am 27. Oktober 2015 im Autohaus Schönauen in seiner unnachahmlichen Art über sein Buch Reisen im Licht der Sterne. Wir hoffen, es dauert nicht wieder acht Jahre bis zu seinem nächsten Besuch. Hier sind schon die Fotos:

Alle Fotos: Copyright Ingo Klaus

+++   +++   +++

Melanie Raabe las aus ihrem Buch Die Falle am 24. September in der Maschinenhalle der Carl Mertens GmbH. Eine tolle Location und ein toll gestalteter Abend von Melanie Raabe. Hier sind nun endlich auch ein paar Fotos, oder besser gesagt: Fotografische Annäherungen. Denn wie unschwer zu erkennen, kamen wir mit den dortigen Lichtverhältnissen überhaupt nicht zurecht.

Alle Fotos: Copyright Ingo Klaus

+++   +++   +++

25. Oktober 2015

Wir sind so fleißig! Verkaufsoffener Sonntag. Und auch gleich dabei das Schaufenster neu dekoriert.
Sieht im Original noch viel besser aus. Und leuchtet im Dunkeln.
#TimBurton

+++   +++   +++

23. Oktober 2015

Wir machen hier gerade eine Qualitätskontrolle. Einen sogenannten Bounty-Test. Am Dienstag werden wir zur Begrüßung einen Schoko-Kokos-Riegel reichen. Literaturgeschichtlich liegen die Romane Meuterei auf der Bounty und Schatzinsel ja auch nur ein paar Seemeilen auseinander.

+++   +++   +++

06. Oktober 2015

Hier ein weiterer Bericht zur Melanie-Raabe-Veranstaltung. Samt Fotos, was gut ist, da unsere eigenen Fotos eher nicht so toll geworden sind.

+++   +++   +++

05. Oktober 2015

Alex Capus.
Das ist er.
So spricht er. Und am 27. Oktober ist er bei uns. Mit Reisen im Licht der Sterne.
Hier spricht er über seinen letzten Roman.

#Eintrittskartenkaufanregungsvideo

Man muss einen Sinnzusammenhang behaupten, der nicht beweisbar ist. (3:36 min)

Nebenbei verdient auch die unerklärlich wirre Kameraführung Beachtung.

+++   +++   +++

25. September 2015

Oh. Wir freuen uns sehr über Stefanie Leos schönen Nachbericht zur Melanie-Raabe-Lesung.

+++   +++   +++

Erster, kurzer Rückblick: Melanie Raabe toll. Lesung toll. Veranstaltungsort toll. Technik toll. Snacks und Getränke toll. Auf und Abbau toll.
Besucher toll. Begrüßungsreden toll --- Details und Fotos folgen.

+++   +++   +++

22. September 2015

Es gibt noch Karten für den Raabe-Abend Die Falle:
Raabe? Raabe!
Melanie Raabe, Jahrgang 1981, ist das wahrscheinlich jüngste, sicher aber das größte Talent der deutschen Thriller-Szene, schreibt die WAZ.
Do, 24. September um 20:00 Uhr
In der Maschinenhalle der Carl Mertens GmbH, Krahenhöher Weg 8

+++   +++   +++

09. September 2015

Keine Sorge, wir werden nun nicht jeden Tag gespendete Bücherstapel posten -
aber bemerkenswert genug für eine tägliche Nachricht wäre es ja schon.
#Deutschkurse für Flüchtlinge
#interju

+++   +++   +++

08. September 2015

Zwischenbericht zur Unterstützung der Deutschkurse für Flüchtlinge. Heute konnten wir schon fast 30 Wörterbücher zur Interju auf die Nippesstraße bringen.
Damit ist ein gutes Drittel des aktuellen Bedarfes abgedeckt. Am Mittwoch starten die Deutsch-Kurse. Die Schatzinsel wird einen Stapel Kurs- und Arbeitsbücher des Deutsch-Lehrwerkes “Aussichten” sponsern.
Ab Mittwoch können dann weitere Exemplare der Arbeitsbücher bei uns erworben und gespendet werden.
Ahoi und weiter so!

+++   +++   +++

06. September 2015

Wow, das ging aber flott. Wir können bereits einen ganzen Buchhund-Beutel voller Wörterbücher zur Interju bringen, um deren Deutschkurse für Flüchtlinge zu unterstützen. Danke!

+++   +++   +++

04. September 2015

Die Schatzinsel unterstützt mit dieser Aktion die Deutschkurse für Flüchtlinge der Interju Solingen:
“Für unsere kostenlosen Deutschkurse für Flüchtlinge benötigen wir dringend einige Wörterbücher. Bitte öffnen Sie einem Flüchtling die Tür zur deutschen Sprache, indem Sie uns ein Wörterbuch spenden. Die benötigten Materialien finden Sie in der Ohligser Buchhandlung Die Schatzinsel, die Ihre Spenden großzügig aufstocken wird.
Die Interju Solingen wird die Wörterbücher dann schnellstmöglich an die Teilnehmer/innen der Kurse verteilen. So kommen Ihre Spenden direkt an ihr Ziel. Sie leisten damit einen wertvollen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen. HERZLICHEN DANK
In laufenden Asylverfahren - auch wenn sie viele Monate dauern können - ist Deutsch- und Alphabetisierungsunterricht nicht vorgesehen. Dadurch entsteht für die Flüchtlinge eine passive Zeit des Wartens, die gleichzeitig eine grundlegende Orientierungsphase ist, in der wichtige Begegnungen stattfinden. Es ist wertvolle Zeit, die sinnvoll gefüllt werden sollte, damit die Flüchtlinge einen konstruktiven Umgang mit ihrer Situation finden können. Die Interju Solingen unterstützt die Flüchtlinge mit ihren Deutschkursen für Flüchtlinge in dieser Zeit.”


Die Buchhändlerkollegen in Köln haben für diese tolle Aktion eine ABC-Kiste entworfen, wir improvisieren mit einem Körbchen und einer Schatztruhe.

+++   +++   +++

01. September 2015

Kurzer Zwischenbericht nach 250 Seiten:

1. Lagercrantz Wortschatz an Verben ist so gering, dass er es nicht schafft, mehrere aufeinander folgende Sätze ohne das Hilfsverb haben bilden zu können. Ein schönes Beispiel hierfür findet sich auf Seite 115: Doch Erika hatte nicht auf ihn hören wollen, und hätte sie nicht so merkwürdig geklungen, hätte ihre Beharrlichkeit ihn sogar erfreut.

2. Lisbeth taucht auf Seite 56 auf. Ihr zweiter Satz enthält die Formulierung nicht einmal ansatzweise ---: und die Sonne geht auf.

3. Die Story ist gut!

+++   +++   +++

28. August 2015

Mechthild Großmann ist die Killerkatze.

+++   +++   +++

26. August 2015

Wie sieht das hier aus?
Genau.
Wie ein ganz entschiedener Schatzinsel-Lese-Tipp.

Ein Roman. Ein Krimi.
Stasi – Spionage – Energiewende.

+++   +++   +++

18. August 2015

Aus seiner Sicht.
Ab Freitag.
Grey.

+++   +++   +++

14. August 2015

Penelope hält ein Buch hoch.
Sie findet es traurig und schön.
Schönes Wochenende.

+++   +++   +++

01. August 2015

Wichtige Information zum sonnigen Wochenende: Herr Eichhorn ist wieder da!

Ein Wesen taucht bei den Tieren auf. Ist es der König der Waldes? Die Tiere sind verwirrt, zumal das Wesen sehr merkwürdige Weisheiten kund und zu wissen tut.

+++   +++   +++

30. Juli 2015

Fotos aus der Hölle – Texte aus dem Himmel.

Die Fotos sind jenseits jedweder Vorstellungskraft, die Bildunterschriften ein Traum.

Seit dem Vormarsch des Internets verbringen die Familien immer weniger Zeit damit, gemeinsam den Kühlschrank zu betrachten,
lautet die Bildunterschrift, die auf unserem Foto nicht so ganz gut zu lesen ist.

+++   +++   +++

26. Juni 2015

Heute ist Freitag. Und was ist freitags?
Jeden Freitag ist Tauschtag.
Woher wir das wissen?
Weil wir uns Die Affenagentur – Tauschpark im Tierpark angeschaut haben.
Und nun haben wir und die Tiere viel bessere Laune.

+++   +++   +++

17. Juni 2015

"Und danach setze ich mich ins Amiral, richtig? So geht das doch hier, oder?"

aus: Bretonischer Stolz - Kommissar Dupins vierter Fall
Seite 186

Erstverkaufstag: Mittwoch, 17. Juni

+++   +++   +++

13. Juni 2015

Ladenpreis gleich Gründungsjahr.
Alles klar?

+++   +++   +++

12. Juni 2015

Las und liest:

Was hat Alex Capus eigentlich am 27. Oktober 2005 gemacht? Genau. Er las in der Schatzinsel aus seinem Buch Reisen im Licht der Sterne.
Was wird Alex Capus denn am 27. Oktober 2015 machen? Richtig. Er liest für die Schatzinsel im Autohaus aus seinem Buch Reisen im Licht der Sterne.

Ist das nicht total.... amazing?

+++   +++   +++

20. Mai 2015

Achtung, jetzt kommt ein Termin:
Do, 24. September 2015, 20:00 Uhr
Melanie Raabe liest aus “Die Falle”.

Foto: © Christian Faustus

Eine Kooperation der Ev. Gemeindebücherei Dorp, der Firma Carl Mertens und der Schatzinsel.
Veranstaltungsort: In den Produktionshallen der Firma Carl Mertens, Krahenhöher Weg 8

https://www.youtube.com/watch?v=PkiLUVX50QU

Die bekannte Romanautorin Linda Conrads, 38, ist ihren Fans und der Presse ein Rätsel. Seit gut elf Jahren hat sie keinen Fuß mehr über die Schwelle ihrer Villa am Starnberger See gesetzt. Trotz ihrer Probleme ist Linda höchst erfolgreich. Dass sie darüber hinaus eine schreckliche Erinnerung aus der Vergangenheit quält, wissen nur wenige. Vor vielen Jahren hat Linda ihre jüngere Schwester Anna in einem Blutbad vorgefunden – und den Mörder flüchten sehen. Das Gesicht des Mörders verfolgt sie bis in ihre Träume. Deshalb ist es ein ungeheurer Schock für sie, als sie genau dieses Gesicht eines Tages über ihren Fernseher flimmern sieht. Grund genug für Linda, einen perfiden Plan zu schmieden - sie wird den vermeintlichen Mörder in eine Falle locken. Doch was ist damals in der Tatnacht tatsächlich passiert?

https://www.youtube.com/watch?v=EshRTkJ7M6A

+++   +++   +++

15. Mai 2015

EILMELDUNG:

Alex Capus kommt nach Solingen.
Schatzinsel-Veranstaltung nun endgültig bestätigt.
Dienstag, 27. Oktober 2015
“Reisen im Licht der Sterne”

Foto: © Marco Grob

Dem jungen Autor Robert Louis Stevenson ist außer dem Abenteuerroman „Schatzinsel“ noch nicht viel gelungen. Gegen jede Konvention verliebt er sich in eine verheiratete Frau und reist mit ihr in die Südsee. Wie kommt Stevenson an das Geld, sich im Dschungel auf Samoa eine fürstliche Residenz zu errichten? Warum trotzt der lungenkranke Dichter bis zu seinem Tod dem Tropenklima? Eines ist gewiss: Der Verfasser der „Schatzinsel“ ist in der Südsee zu Reichtum gelangt, den literarische Erfolge kaum erklären können.

Alex Capus schildert die Welt der Schatzsucher, Galgenvögel und Kolonialisten des 19. Jahrhunderts. Er folgt dem Weg zweier Liebender, die in der Südsee vielleicht Piratenschätze fanden, vor allem aber leidenschaftliche Jahre erlebten.


(Neuausgabe im Hanser Verlag)

+++   +++   +++

04. Mai 2015

Neuer Schatzinsel-Fantasy-Tipp:

 

Patrick Rothfuss
Die Musik der Stille


Sie heißt Auri und ihr Dasein ist voller Geheimnisse.

mehr...

+++   +++   +++

30. April 2015

Neuer Schatzinsel-Fantasy-Tipp:

 

Kevin Hearne
Die Chronik des Eisernen Druiden – Gehetzt


Der junge Ire Atticus hat sich mit seinem Wolfshund Oberon im Südwesten der USA niedergelassen.

mehr...

+++   +++   +++

27. April 2015

Neuer Schatzinsel-Jugendbuch-Tipp:

 

Ava Dellaira
Love Letters to the Dead


Es beginnt mit einem Brief. Laurel soll für ihren Englischunterricht an eine verstorbene Persönlichkeit schreiben.

mehr...

+++   +++   +++

23. April 2015

Hier nun endlich auch die Fotos der Lesung mit Leonie Swann am 16. April. Da unsere etatmäßigen Fotografen an diesem Abend beide verhindert waren, gibt es diesmal nur wenige Fotos, dafür aber alle in rot.
Leider fehlen Pausenfotos, da alle Kräfte beim Getränkeausschank gebunden waren. Ebenso fehlen Fotos vom Einlass, da zu diesem Zeitpunkt der rote Stoff einfach noch nicht an der Rückwand die richtigen Falten werfen wollte. mehr...

+++   +++   +++

Neuer Schatzinsel-Jugendbuch-Tipp:

 

Rainbow Rowell
Eleanor & Park


Sie sind beide Außenseiter, aber grundverschieden: Die pummelige Eleanor und der gut aussehende, aber zurückhaltende Park.

mehr...

+++   +++   +++

22. April 2015

Scheint uns heute der richtige Morgen zu sein, um an ein (anderes) hübsches Fußballspiel zu erinnern.

+++   +++   +++

21. April 2015

Melanie, nicht Max.
Nicht für uns, aber bei uns.

Solinger Tageblatt, 18. April 2015

+++   +++   +++

20. April 2015

Neuer Schatzinsel-Belletristik-Tipp:

 

Anna McPartlin
Die letzten Tage von Rabbit Hayes


"Es geht um Liebe, Freunde, und Familie, untrennbare Bande, Freude, Lachen, schöne Erinnerungen, Hoffnung, Vergebung, Stärke, Mut, Loslassen und Abschiednehmen."

mehr...

+++   +++   +++

17. April 2015

Wir sind gestern beschenkt worden:
Eine Keksdose mit fast einem Sommergoldhähnchen drauf
und exakt 50 Schoko-Keksen drin für unsere 50 Veranstaltungen.
Danke Sergey!

+++   +++   +++

07. April 2015

Neuer Schatzinsel-Krimi-Tipp:

 

Tana French
Geheimer Ort


Mord im Dubliner Internat: das neue Meisterwerk von Tana French.

mehr...

+++   +++   +++

Neuer Schatzinsel-Krimi-Tipp:

 

Thomas Raab
Still: Chronik eines Mörders


Nur eines verschafft Karl Heidemann Erlösung von der unendlichen Qual des Lärms dieser Welt: die Stille des Todes.

mehr...

+++   +++   +++

02. April 2015

Neuer Schatzinsel-Jugendbuch-Tipp:

 

T.S. Easton
Ben Fletschers total geniale Maschen

 

Ben Fletcher bewegt sich eher auf der vorsichtigen Seite des Lebens, wären da nicht seine Freunde, die ihn immer wieder in Schwierigkeiten bringen.

mehr...

+++   +++   +++

01. April 2015

Neuer Schatzinsel-Krimi-Tipp:

 

Don Winslow
London Undercover – Neal Careys erster Fall


Neuübersetzung eines frühen Don-Winslow-Krimi aus dem Jahre 1991.

mehr...

+++   +++   +++

30. März 2015

Neuer Schatzinsel-Belletristik-Tipp:

 

Ian McEwan
Kindeswohl


Familienrecht ist das Spezialgebiet der Richterin Fiona Maye am High Court in London.

mehr...

+++   +++   +++

26. März 2015

Neuer Schatzinsel-Belletristik-Tipp:

 

Dörte Hansen
Altes Land


Zwei Frauen, ein altes Haus und eine Art von Familie.

mehr...

+++   +++   +++

21. März 2015

Lange nicht mehr so ein tolles Buch gelesen!
Ein Werkstattbericht: Wir dürfen Rembrandt bei der Arbeit über die Schulter schauen: Im Mittelpunkt stehen Fragen der Gestaltung: Die Darstellung von Bewegung, die Anordnung von Gruppen, die Verteilung von Licht und Schatten.
Klare Sprache, auch für Kunst-Laien ein Vergnügen. Auf nach Amsterdam!
http://www.snoeck.de/de/book/55/Rudi-Fuchs%3A-Rembrandt-spricht

+++   +++   +++

19. März 2015

Neuer Schatzinsel-Belletristik-Tipp:


Maria Semple
Wo steckst du, Bernadette?

 

Bernadette Fox ist chaotisch, überfordert - und ungeheuer liebenswert!

mehr...

+++   +++   +++

Neuer Schatzinsel-Kinder-Hörspiel-Tipp:


Guy Bass
Stichkopf und der Scheusalfinder
Stichkopf und das Piratenauge


Ein neuer Held, liebenswert bis in die letzte Naht!
mehr...

+++   +++   +++

14. März 2015

Die Primeln sind da, die Feier beginnt, das Familienoberhaupt fehlt: Gute-Besserungs-Grüße ins Krankenhaus: Komm schnell wieder auf die Beine!

+++   +++   +++

13. März 2015

Wir sind’s.

+++   +++   +++

12. März 2015

Eine Schatzinsel-Cake-Pop-Palme!
Die ersten Geburtstagsgeschenke treffen ein – Danke, Caro!

+++   +++   +++

09. März 2015

Wie das aussah:
Palmen Muscheln Schiffe.
Und diese weiten Flächen.

Fotografiert am Abend vor der Eröffnung:
09. März 2005
21:34 Uhr und 28 Sekunden
.

+++   +++   +++

03. März 2015

#Schatzinselgeburtstagsvorabgedöns

...und dabei nichts zurückzuhalten außer der Lage der Insel, und dieses bloß, weil es da immer noch ungehobne Schätze gibt...

Zitiert nach der Übersetzung von Friedhelm Rathjen in der raren, gesuchten und formvollendeten Ausgabe des Haffmans Verlages aus dem Jahre 1997, die wir in Solingen-Ohligs (Lage) natürlich ausgebuddelt präsentieren können (Schätze).

+++   +++   +++

25. Februar 2015

Die Eintrittskarten sind fertig. Dunkelsprung. Hopp Hopp!

+++   +++   +++

06. Februar 2015

Wir werden 10! Wir können jetzt schon längere Texte lesen und sind natürlich sehr weit für unser Alter. Und wir feiern am 14. März.

+++   +++   +++

03. Februar 2015

Glennkill von Leonie Swann war die erste Schatzinsel-Veranstaltung. Das war vor langer Zeit am 22. September 2005. Die fünfzigste Veranstaltung wird nun Dunkelsprung sein. Ebenfalls von Leonie Swann. Am 16. April 2015. Ab sofort können Eintrittskarten reserviert werden und nächste Woche startet der Vorverkauf.

Ein Flohzirkus in London, eine verwunschene Villa in Yorkshire und eine geheimnisvolle Meerjungfrau...

 

Foto: © Mark Bassett

+++   +++   +++

23. Januar 2015

Huhu. Pssst. Donnerstag. 16. April. Zwanzig Uhr. Fünfzigste Schatzinsel-Veranstaltung. Kein Märchen. Dabeisein!

+++   +++   +++

21. Januar 2015

Schatzinsel wird girafari!
In zwei Monaten ist Frühling und wir haben heute schon die Weihnachtsgeschenkpapiere ausgewählt: Vier neue Rollen sind es geworden. Außerdem konnten wir uns auf vier neue Motive für jetzt und sofort einigen. Und als alles notiert und bestellt war, wollte Ingo unbedingt auch noch Girafari haben. Aber warum auch nicht. Schließlich haben wir im März Geburtstag und werden 10! Da dürfen wir doch bezüglich Geschenkpapieren deutlich über die Stränge schlagen, oder etwa nicht?

+++   +++   +++

09. Januar 2015

Solinger Theater. Dienstag, 13. Januar. Wir sind bei Bastian Pastewka und Paul Temple. Nicht auf der Bühne und auch nicht im Publikum, aber am Büchertisch. Oder genauer am Hörspiel-Tisch. Und wo seid ihr so?

+++   +++   +++

Funksprüche 2014

Funksprüche 2013

Funksprüche 2012

Funksprüche 2011

Funksprüche 2010

Funksprüche 2009

Funksprüche 2008

Funksprüche 2007

Funksprüche vom 15. Juni 2005 bis 23. Dezember 2006

 

Homepage-Besucher seit dem 28.05.2011