30. Dezember 2014

Nicht alle Tassen!
Wir sind zur Gänze einverstanden mit diesem kleinen Text aus der heutigen Ausgabe der Süddeutschen Zeitung.
Erstaunlich, wie sich in so wenigen Worten ein Roman so genau skizzieren lässt.

+++   +++   +++

24. Dezember 2014

Das Schatzinsel-Team und das Sommergoldhähnchen haben es geschafft und sind ermattet. Wir wünschen euch geruhsame Tage und möchten in Anbetracht dieser seltsamen Zeiten noch den unvergessenen Hanns Dieter Hüsch zitieren:

Bei uns darf alles wachsen / Wir kennen keinen scheelen Blick / Das letzte Gras soll in unsere Stuben / Hineinwandern dürfen / Und es ist den Hühnern eine Ehre / Auf unseren Tischen herum zu flanieren / Das Lamm ist uns heilig / Es wird nicht geopfert / Sondern liegt auf dem Sofa / Und sieht allen Unzulänglichkeiten zu / In unserer kleinen Republik / Ein bißchen grün kann sie sein / Ein bißchen kommunistisch / Auch ein bißchen katholisch / Ein bißchen holländisch / Ein

bißchen italienisch / Sie muss nicht aber sie darf / Das ist unser Geheimnis: / Das man alles nicht muss / Aber alles darf / Und da man alles darf / Muss man nicht alles / Und wem das ein bißchen zu wenig ist / dem bringen wir allesamt ein pompöses Ständchen / Mit Kartoffelsalat / Und einem kalten Kotelett / Im Henkelmann / Aber keine Reden bitte / Und kein Kulturprogramm.

(Aus “Mein Testament”, aus dem Programm “Und sie bewegt mich doch!”, 1985)

+++   +++   +++

Schatzinsel-Weihnachtstipps 23 und 24 und mehr:
Opulente Fotobildbände zu absurd reduzierten Preisen. Wir haben da ein paar Schätze aufgestöbert.
Für alle, die am Heiligen Abend einmal Kunst verschenken möchten.
Vorbeikommen. Anschauen. Entscheiden. Einpacken lassen.
Bis 13:00 Uhr ist alles möglich!

+++   +++   +++

23. Dezember 2014

Schatzinsel-Weihnachtstipp 22:
Der beste Krimi, den ich dieses Jahr gelesen habe. (Ingo)
800 Seiten. Gebunden. Lächerliche 14,99 €.
Besser geht’s nicht.

+++   +++   +++

22. Dezember 2014

Schatzinsel-Weihnachtstipp 19 , 20 und 21 a bis g oder so ähnlich:
Soviel Solingen war nie!
Solingen von oben. Solingen voller Kotten. Solingen-Wald früher und heute. Bergische Küche und Bergische Geschichte. Mythos Schloss Burg. Schloss Burg Kalender. Das Solingen Quiz. Solingen Kalender mit Bildern aus den letzten 40 Jahren. Aquarell-Kalender mit Solinger Motiven. Ein neuer Solinger Foto-Kalender. Und Solinger Weihnachtskarten haben wir auch. Mit richtig viel Schnee.

+++   +++   +++

21. Dezember 2014

Schatzinsel-Weihnachtstipp 17 a b c und 18 a b c:

Hörspiele:
1918: Regie Norbert Schaeffer: Immer großartig.
Grossman: Ein Jahrhundert-Schriftsteller.
Schatzinsel: Schatzinsel ist immer gut.

Hörbücher:
Haas: Dieser Dialekt. Diese Grammatik.
Rum Doodle: Lippe kann es sehr britisch.


Kabarett:
Die letzte Gardine: Lustige Rahmenhandlung + Starke Soli von Schramm und Malzheimer

+++   +++   +++

20. Dezember 2014

Schatzinsel-Weihnachtstipp 15 und 16:
Dicke tolle Schmöker.
Einer spielt im Zug.
Einer spielt im Herrenhaus.
Zuordnung bitte selber leisten.

+++   +++   +++

19. Dezember 2014

Schatzinsel-Weihnachtstipp 14:
Vier Orlando-Ausgaben in einer Schatzinsel!
Das einzige Buch der Welt, in dem “Fliegen-Luh” gespielt wird.
Ein großer Spaß. Richtige Literatur. Ahoi!

+++   +++   +++

16. Dezember 2014

Schatzinsel-Weihnachtstipp 13:
Das beste Buch, das ich dieses Jahr gelesen habe. Ingo.
Anbei eine Prosaprobe.

+++   +++   +++

12. Dezember 2014

Schatzinsel-Weihnachtstipps 11 und 12:
Erste Teile. Zweite Teile.
Große Kinder. Kleine Kinder.
Erst blau. Dann orange.

+++   +++   +++

10. Dezember 2014

Schatzinsel-Weihnachtstipps 9 und 10a und 10b:
Ingos Lieblingsjugendbücher des Jahres.

Dante und Ari sind ein Traum. Für mich das beste Jugendbuch seit Jahren. Das Universum ist herausragend.
Und der 11jährige Victor kämpft mit den Wörtern und lässt sich einfach nicht unterkriegen.

+++   +++   +++

09. Dezember 2014

Bald ist Schluss mit der Nacht in Rio!
Kaum eine Buchhandlung scheint One Night in Rio gerade vorrätig zu haben. Die großen Internet-Shops zumindest können rein gar nicht liefern. Nur eine kleine Buchhandlung in Solingen...
Irgendwann nächste Woche wird der Edel Verlag noch einmal 30.000 Exemplare von Die Nationalmannschaft – One Night in Rio (Fan-Edition) ausliefern können, aber danach ist endgültig Schluss mit der Nacht in Rio.
Also. Jetzt zugreifen. Bevor das Jammern unter dem Baum dann groß ist.
Gilt übrigens auch für DAS Buch zur WM: Brasil 2014. Die Weltmeisterschaft. Das Buch. Herausgegeben von der Süddeutschen Zeitung. Ebenfalls noch bei uns erhältlich.

+++   +++   +++

08. Dezember 2014

Schatzinsel-Weihnachtstipps 7 und 8a und 8b:
Réjanes Lieblingsherzensbücher des Jahres.
Einfach schön.

+++   +++   +++

05. Dezember 2014

Schatzinsel-Weihnachtstipps 5 und 6a und 6b:
Penelopes Lieblingstaschenbücher des Jahres.
Portugal. Amerika. Spanien.
Richtige Literatur.

+++   +++   +++

04. Dezember 2014

Schatzinsel-Weihnachtstipps 3. und 4.:

Zweimal Gaiman. Zweimal Reisen.

Eine Zeitreise mit Milchtüten ab 8.
Eine Reise zurück in die eigene Kindheit als Schauerroman.

Ingos Lieblingsstelle: Jetzt musst du uns den Planeten übergeben, damit wir ihn umgestalten können. Als Erstes reißen wir alle Bäume aus und ersetzen sie durch Plastikflamingos. (Seite 100)

+++   +++   +++

02. Dezember 2014

Pink! Wir starten unseren Schatzinsel-Adventskalender mit Weihnachtstipps voll in pink.

Schatzinsel-Weihnachtstipps 1. und 2.:
Die Brautprinzessin nur für den gänzlich unwahrscheinlichen Fall, dass irgendjemand tatsächlich die Prinzessin noch nicht zur Kenntnis genommen haben sollte. Ein Lebensfehler.
People of the Twenty-First Century ist dufte und schräg und ein fast schon schrecklicher Spaß.
 

Lieblings-Postskriptum von Ingo:
Idiot. Nicht einmal der unsterbliche S. Morgenstern könnte mehr elterliche Gefühle hegen als ich. (Seite 10)

+++   +++   +++

01. Dezember 2014

Überraschende Wendung in unserer sogenannten Meisen-Rettungsaktion.
Nach neuesten Informationen, die der Schatzinsel vorliegen, handelt es sich im vorliegenden Fall weder um eine Blau-, Kohl- oder Buchmeise,
und auch nicht um einen “Buch”-Fink, sondern um ein Sommergoldhähnchen!

+++   +++   +++

27. November 2014

Kleiner Einblick ins Schatzinsel-Lager:
One Night in Rio - Fan-Edition

Heute, morgen, Nikolaus.
Bis dahin werden die Exemplare doch wohl reichen, oder?

http://www.edel.com/de/buch/release/paul-ripke/one-night-in-rio-die-fan-edition/

+++   +++   +++

26. November 2014

Die Schatzinsel hat an allen Montagen im Dezember geöffnet und das sind fünf. Irre, oder?

+++   +++   +++

13. November 2014

Die Solinger Freibeuterin Ulrike Sokul bespricht in ihrem Blog "Leselebenszeichen" das neue Schatzinsel-Hörspiel inklusive eines Hinweises auf die Solinger Schatzinsel.

+++   +++   +++

05. November 2014

Dieser Film liegt uns am Herzen: http://imlabyrinth-film.de/trailer
Alexander Fehling in der Hauptrolle, und der im Sommer verstorbene Gert Voss als Generalstaatsanwalt Fritz Bauer.

Das Fritz Bauer Institut hat in Kooperation mit Oberstaatsanwalt a. D. Gerhard Wiese die Drehbuchautoren beraten. Die Bücher des Fritz-Bauer-Instituts erscheinen im Campus Verlag.
http://www.campus.de/autoren/fritz_bauer_institut-420.html

+++   +++   +++

04. November 2014

Ja, ja.
Aber diese etwas abseitige Buch-Haltung ergab sich aus der Vorgabe der Redaktion (frontal in die Kamera haltend und aus dem Bild kippend).

+++   +++   +++

31. Oktober 2014

Die Schatzinsel hat eine ganz kleine Meise.
Zu Besuch.

Inzwischen ist sie hinter dem Belletristik-Regalen verschwunden, die wir nun abbauen.
Fortsetzung folgt.


 

 


Breaking News:
Meisen-Rettung geglückt!

Nachdem die ganz kleine Meise hinter und unter den Belletristik-Regalen herumirrte, wurden diese abgebaut. Dann verschanzte sie sich hinter Krimis und Thrillern. Sie war aufgeregt. Wir sangen Lieder, rezitierten Gedichte, und erzählten ihr, dass sie wohl eine Büchermeise sei. Daraufhin beruhigt sie sich und ließ sich von Réjane nach draußen tragen. Sie flog davon, als das Foto-Shooting beendet war. Was die jetzt alles zu erzählen hat!
Im Frühjahr erscheint dann im Rowohlt Verlag ihr Buch: Wie ich mich in jungen Jahren in die Schatzinsel verirrte und alle auf Trab hielt.

Und was war das jetzt für eine Meise?: Kohl oder Blau?

+++   +++   +++

30. Oktober 2014

Schatzinsel an Schatzinsel-Hörspiel:
Gut gemacht!
Was hören wir hier? Eine neue Hörspiel-Fassung, die die Entstehungsgeschichte des Romans mit in die Geschichte einbaut.
Gute Sprecher, gute Musik, gute Inszenierung.
Inklusive Werkstatt-Gespräch mit den Machern des Hörspiels.
Wir sind an Bord! Dukaten, Dukaten!
http://www.randomhouse.de/Hoerbuch/Die-Schatzinsel/Robert-Louis-Stevenson/e465662.rhd

+++   +++   +++

08. Oktober 2014

Ausgelesen.

Tobias Rüther, Huckleberry Psycho ist wieder da, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Literatur-Spezial, 05. Oktober 2014

+++   +++   +++

07. Oktober 2014

Gefällt uns: Süddeutsche Zeitung: Heute: Literaturbeilage anlässlich der Frankfurter Buchmesse. Christine Knödler schreibt über Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums:

+++   +++   +++

06. Oktober 2014

Schatzinsel an Lutz Seiler: Herzlichen Glückwunsch!
Deutscher Buchpreis 2014 für Kruso
http://www.suhrkamp.de/lutz-seiler/kruso_1206.html

+++   +++   +++

15. September 2014

Hinweis: Der Fahrer, der morgens und abends lachend, aber ungewöhnlich langsam durch Solingen fährt, und bereits bei frühgelb an Ampeln hält, ist ein Buchhändler, der auf seinem Weg zur oder von der Schatzinsel nicht genug davon bekommen kann, im Autoradio dem aus seinem neuen Roman Brennerova lesenden Wolf Haas zu lauschen.

+++   +++   +++

03. September 2014

Was? Schon wieder gegen Argentinien?
Hatten wir eigentlich schon erwähnt, dass das WM-Buch da ist?

+++   +++   +++

02. September 2014

Neu bei uns: Nichts!
Ein ganzes Display voll mit nichts: Kladden, Stempel, Blechdosen, Taschen, Gutscheine: alles nichts.

+++   +++   +++

15. August 2014

Wir machen es kurz:

Für uns bis jetzt der beste Thriller des Jahres.
Sprachlich gut, sorgfältig erzählt und sehr spannend.

Terry Hayes bewegt sich gleich mit seinem ersten Buch in der Liga von
Frederick Forsyth, Lee Child, Daniel Silva, Tom Clancy und John le Carre.

Warum der Originaltitel “I am Pilgrim” in der deutschen Fassung mit “Faceless” ... übersetzt wird, erschließt sich dem Schatzinsel-Team eher weniger.

Und warum dieser Top-Thriller als Hardcover mit über 800 Seiten nur lächerliche 14,99 € kostet, wissen vermutlich nicht einmal die Buchgötter.

Ansonsten gilt: Lesen!

http://www.randomhouse.de/Buch/Faceless-Der-Tod-hat-kein-Gesicht-Thriller/Terry-Hayes/e451018.rhd

+++   +++   +++

08. August 2014

Das einzige Argument der Welt für Nicht-Lesen, das wir gelten lassen können.

+++   +++   +++

21. Juli 2014

Ja, dieses Buch möchte den Leser auf jeder Seite erobern.
Ja, dieses Buch ist sehr altklug.
Ja, dieses Buch ist voller unrealistischer Dialoge.

Dieses Buch ist völlig umwerfend. Und berührend.

Ein Buch über Jungs, die nichts von sich erzählen möchten.
Über Eltern, die alles richtig machen möchten.
Über das Küssenwollen.
Über Familie und Erwachsenwerden.
Über abwesende Brüder und Liebe.

Über Loyalität und Gedichte und Schwimmen und Regen.
Über Hunde und die Wüste.
Über Regeln, die eingehalten werden müssen.
Über Regeln, die gebrochen werden müssen.

 

http://www.thienemann-esslinger.de/thienemann/buecher/buchdetailseite/aristoteles-und-dante-entdecken-die-geheimnisse-des-universums-isbn-978-3-522-20192-6/

+++   +++   +++

19. Mai 2014

Wir sind jetzt voll in grün und bereit für das morgige Pokalfinale und die WM:
Mit einem prall gefüllten Fußballschaufenster und einem hübschen Fußballregal mit Tipp-Kick-Spieler-Deko für ausgewachsene Fans, und einer duften Fußballecke mit biegsamen Fußballstiften und Leuchtflummis für Heranwachsende . Anbei eine Detailaufnahme.

+++   +++   +++

21. April 2014

Vierzehn Millionen Menschen wurden in den Bloodlands ermordet, den Territorien, die zwischen 1933 und 1945 unter deutscher oder sowjetischer Herrschaft gestanden haben: Polen, Weißrussland, Ukraine, baltische Staaten. In dieser Region ließen die Sowjets Millionen verhungern, deportieren, erschießen, drangsalierten ab Herbst 1939 die Bevölkerung im russisch besetzten Teil Polens und ermordeten einen großen Teil der Elite. Hier wüteten die deutschen Besatzer im Zweiten Weltkrieg mit Unterdrückung, Zwangsumsiedlungen, dem vorsätzlichen Aushungern der Kriegsgefangenen, hier ermordeten sie sechs Millionen Juden aus ganz Europa. Timothy Snyder zeichnet in Bloodlands die furchtbaren Fakten nach und verbindet sie mit einer Fülle von individuellen Schicksalen. (Verlagstext)

+++   +++   +++

19. April 2014

Lotheratur –: Genau so werden wir in Zukunft auch über Bücher sprechen. Jawohl. Einfach umwerfend. In diesem Sinne: Farbenfrohe Ostertage!

+++   +++   +++

Drei Osterhasen saßen heute Morgen vor der Schatzinsel-Tür, von einem "Frohe Ostern"-Zettel begleitet. Wer mag die drei zu uns geschickt haben? Wir wissen es nicht, und sagen Danke in die Runde!

+++   +++   +++

09. April 2014

Bricht das Bett zusammen, sind die Hamster Schuld!
(Was wir aus Pappbilderbüchern alles so lernen können, Teil 1)

+++   +++   +++

08. April 2014

Oh, was für schwierige Entscheidungen müssen doch während der Schatzinsel-Arbeit getroffen werden: Was nimmt man bloß zum Kaffee? Besser erst ‘mal ausführlich den Beipackzettel studieren, oder?

+++   +++   +++

04. April 2014

Unsere reizende Zombie-Bücher-Beauftragte sagt: TZT: Toller Zombie Trash.

+++   +++   +++

01. April 2014

Ein gutes Buch!

Statt ihren gewaltigen Stoff episch auszubreiten, schreibt die Autorin von ihren Reisen zu den Schauplätzen, reflektiert über ein zersplittertes, traumatisiertes Jahrhundert und rückt Figuren ins Bild, deren Gesichter nicht mehr erkennbar sind. Ungläubigkeit, Skrupel und ein Sinn für Komik wirken in jedem Satz dieses eindringlichen Buches. (Verlagstext)
 

+++   +++   +++

29. März 2014

Hier wird sofort gelesen.

+++   +++   +++

28. März 2014

Haben Sie ein hochbegabtes Kind, dass immer alles besser weiß?
VERWIRREN Sie es! – Mit diesem Buch:
Die verrückte Ballonfahrt mit Professor Stegos Total-locker-in-der-Zeit-Herumreisemaschine
Funktioniert übrigens auch bei Erwachsenen, also das mit dem Verwirren.

+++   +++   +++

Sprechende Blumen: Bedrucktes Leinen, tolle Typografie, viele Illustrationen: genau so sehen schöne Bücher aus! Matthes & Seitz Verlag, aus der Reihe Naturkunden, herausgegeben von Judith Schalansky

+++   +++   +++

26. März 2014

Seit Wochen wartet Penelope ungeduldig auf den Stichkopf: Ein Monster und der treueste Freund der Welt. Nun ist er endlich da. Und Penelope ist sichtlich zufrieden inmitten ihrer Stichköpfe.

+++   +++   +++

Was Penelope entdeckt hat: Die Geschichte der Fliegerei muss neu geschrieben werden! Hier ist der Trailer. Der Trailer zum famosesten Bilderbuch der Fliegerei-Geschichte.

+++   +++   +++

18. März 2014

Hier noch drei Fotos vom 9. Schatzinsel-Geburtstag: Pücher, Primeln und Püchertischpelagerung

 

+++   +++   +++

14. März 2014

Die Pücher sind schon da! Heute sind sie noch etwas schüchtern, aber morgen werden sie ihre besten Seiten zeigen. #Schatzinselgeburtstag

+++   +++   +++

28. Februar 2014

Primeln - Prosecco - Pücher: Das ist doch das wahre Dreigestirn. Bald ist es wieder so weit. Ahoi!

+++   +++   +++

05. Februar 2014

Lieber Heyne Verlag. Da kommt keine Frau im roten Mantel vor, die alleine durch die Gegend rennt. Das hier ist ein wirklich großer Roman. Hollinghurst gehört zur europäischen Spitzenklasse. Da kann man kein 08/15 Cover drauf machen, als sei es ein Roman von Nicolas Barreau, in dem einsame junge Frauen rotgewandet in Paris verwirrt die Liebe suchen. Wir wollten das nur ‘mal gesagt haben.

+++   +++   +++

Unglaublich: Üble Nachreden und Vorurteile gibt es auch bei den Tieren: Ein regelrechter Shitstorm bricht über den Flamingo herein. Nur allein die Blaumeise behält den Überblick.
Farbenprächtig und spektakulär werden die Vorurteile hier in Szene gesetzt. Wir sind sehr angetan!

+++   +++   +++

26. Januar 2014

Diese Geschichte, mit ihrem glücklichen Ende, wird einer wahren Entdeckerin gerecht. Deswegen bin ich fest entschlossen, sie zu glauben.

Da heute Listensammlerin-Posting-Tag ist, hier das Laika-Zitat aus Lenas Roman:


Als am 3. November 1957 die Hündin Laika als erstes Lebewesen in den Weltraum geschickt wurde, befand Onkel Grischa: das ruhmreiche Los, die erste Katze im Weltall zu sein, sollte der Familienkatze Maschka zufallen. Nach offiziellen Angaben flog Laika ein paar Tage unbeschädigt um die Erde herum - in Wirklichkeit waren es nur Stunden, bis der Stress und der Druck sie ermatteten und sie eines Heldentodes für die sowjetische Heimat starb. Maschka flog mit Onkel Grischas nicht ganz durchdachter und aufgrund schlechter Baumaterialien fehlerhafter Raumflugkörperkonstruktion nur zwei Meter weit, verlor aber dabei einen Teil ihres Schwanzes. Onkel Grischa war danach zwar keineswegs der Ansicht, dass er genug zur Wissenschaft der Raumfahrt beigetragen hatte, sein Vater unterband jedoch jegliche weitere Forschung.

+++   +++   +++

25. Januar 2014

“Lena Goreliks Roman Die Listensammlerin ist ein Buch, das – ohne je seinen feinen, gewitzten Tonfall preiszugeben – die unterschwelligen Brüche einer Familiengeschichte klar benennt und zeigt, wie sehr das eigene Leben von dem der Vorfahren bestimmt ist. Das ist von grosser stilistischer Klarheit. Lena Gorelik lässt Ernst walten, wo Ernst notwendig ist, und sie schöpft ihr humoristisches Potenzial aus, wo diese Familie ihr Stoff dazu gibt. Listen zu führen, das mag eine probate Methode sein, die Zumutungen des Lebens in Schach zu halten. Das Schreiben eines Romans über diese Zumutungen ist der nächste Schritt.”

Rainer Moritz, in: Neue Zürcher Zeitung vom 25. Januar 2014, Foto vom 01. Oktober 2013 während Lena Goreliks Schatzinsel-Lesung.

+++   +++   +++

25. Januar 2014

Wer dieses mochte, wird jenes lieben. Für alle Leser von. ---: Das sind die handelsüblichen drögen Formulierungen. Aber die haben wir auch drauf: Das neue Buch von Don Winslow ist voll genau das Richtige für alle Fans der Bücher von Lee Child, Daniel Silva, Frederick Forsyth, Tom Clancy und Robert Ludlum.

+++   +++   +++

22. Januar 2014

Ahoi! Wir haben einen sehr kleinen Bücherschnapp bei uns gesichtet (unten rechts im Bild). Habt ihr vielleicht auch so einen kleinen zuhause?

+++   +++   +++

20. Januar 2014

“Sehr , sehr gut!”

+++   +++   +++

17. Januar 2014

Die Regeln des Sommers: Wir durften heute schon einen Blick in das neue Buch von Shaun Tan werfen: Vermutlich ist es das Bilderbuch des Jahres. Alle anderen müssen zwar nicht bis zum Sommer warten, aber immerhin bis Mitte März. Das ist eine lange Zeit. Das ist hart. Man nennt es auch Vorfreude.

+++   +++   +++

Funksprüche 2013

Funksprüche 2012

Funksprüche 2011

Funksprüche 2010

Funksprüche 2009

Funksprüche 2008

Funksprüche 2007

Funksprüche vom 15. Juni 2005 bis 23. Dezember 2006

 

Homepage-Besucher seit dem 28.05.2011