30. Dezember 2011

Hier ist nun endlich auch das Foto vom 24. Dezember nach getaner Arbeit. Wir haben uns ganz schön wacker gehalten, oder etwa nicht?

+++   +++   +++

19. Dezember 2011

Weihnachtsgeschäft: Endspurt: In den nächsten Tagen könnte es etwas länger dauern, bis wir ans Telefon gehen. Nach dem sechsten Klingeln springt der Anrufbeantworter an: Einfach alle Wünsche draufsprechen und die Telefonnummer nicht vergessen. Oder alle Bestellungen einfach per Mail durchgeben: info@buchhandlung-ingo-klaus.de oder das Kontaktformular hier verwenden.

Oder faxen: 0212 - 38 32 95 11 --- wir schaffen das schon!

+++   +++   +++

02. Dezember 2011

An diesem Wochenende findet in Solingen-Ohligs der Weihnachtsdürpel statt. Die Schatzinsel hat am Samstag bis 16.00 Uhr geöffnet, und am Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr.

+++   +++   +++

21. November 2011

Hier sind die Fotos der Mark-Twain-Veranstaltung vom 18. November mit Michael Schikowski und Christoph Wortberg. Alle Fotos stammen von Simon Berscheid. Danke!

+++   +++   +++

20. November 2011

Morgen erscheint in der Wochenpost unsere Anzeige mit dem Slogan Bei uns sind die Schätze! Hier sind die Buch-Schätze:

mehr... mehr... mehr...

 

+++   +++   +++

18. November 2011

Hier kommt Simons erster Jugendbuch-Tipp:


Jenny Valentine Das zweite Leben des Cassiel Roadnight


Ein obdachloser Jugendlicher nimmt die Identität eines vermissten Jungen an. Die Ähnlichkeit der beiden ist so verblüffend, dass nicht einmal die Familie von Cassiel den Betrug merkt. Doch jeder Mensch, jede Familie hat ein Geheimnis. Wer wird die Wahrheit als Erster herausfinden?

mehr...

+++   +++   +++

14. November 2011

Ein starkes Duo! Unter diesem Motto steht die neue Kooperation von www.buecherkinder.de und der Schatzinsel. Gemeinsam haben wir einen Flyer entwickeln lassen und nun ist er da: druckfrisch und farbenfroh.

+++   +++   +++

24. Oktober 2011

Am Wochenende ist Brückenfest. Die Schatzinsel hat deshalb auch am Sonntag, den 30. Oktober geöffnet. Von 13:00 bis 18:00 Uhr. Eine gute Gelegenheit, sich in aller Ruhe einen Adventskalender auszusuchen. Dieses Jahr gibt es bei uns zum Beispiel erstmalig auch Teebeutel-Adventskalender!

+++   +++   +++

21. Oktober 2011

Hier sind schon die Fotos der Veranstaltung mit Benedict Wells, der am Dienstag bei uns aus seinem neuen Roman Fast genial las. Danke an Simon Berscheid für die Fotos.

+++   +++   +++

20. Oktober 2011

Unsere Kunden sind so schlau, dass sie bei uns gar keine Bücher mehr erwerben müssen, da sie bei Verlagsgewinnspielen gewinnen und vom Autor persönlich zur Post gebrachte und natürlich signierte Exemplare geschenkt bekommen. Wir freuen uns natürlich mit, möchten aber zu bedenken geben, dass zu viel Gewinnspielschlauheit nicht förderlich ist.... für das finanzielle Gedeihen der Schatzinsel.

+++   +++   +++

20. Oktober 2011

Heute kam eine Palette mit einem 160 kg schweren Karton voller Bücher von DTV und Klett Cotta. Wir mögen keine Paletten. Wir wollen auch keine Paletten. Wir möchten nämlich nicht auf der Straße auspacken. Mussten wir aber heute, wie zu sehen ist. Freudigerweise befanden sich im Karton aber 55 Exemplare von Patrick Rothfuss erstem Teil des zweiten Teils (!) seiner Königsmörder-Chronik.

+++   +++   +++

13. Oktober 2011

Financial Times Deutschland am 13. Oktober 2011: Der größte deutsche Sortimentsbuchhändler Thalia will in seinen Buchläden die Verkaufsfläche für Bücher reduzieren. Von derzeit 80 Prozent soll der Anteil der Ladenfläche für Bücher auf bis zu 60 Prozent sinken ... Man plane die Einführung ein neues Sortiments, bei dem etwa vermehrt Spielwaren und Papeterie in den Thalia-Filialen angeboten werden.

Die Schatzinsel hingegen erweitert ihre Verkaufsfläche für Bücher auf vorsichtig geschätzte 113 Prozent.

+++   +++   +++

12. Oktober 2011

Seamus hat´s gewusst! Der Deutsche Buchpreis geht an Eugen Ruges "In Zeiten des abnehmenden Lichts" vom Rowohlt Verlag. Vielleicht hat sein Herrchen Oliver Lange ihm das auch eingeflüstert... (Die Schatzinsel berichtete am 20. Juni 2011). Die Großhändler sind bereits ausverkauft, aber dank Oliver Lange haben wir noch ein paar Exemplare.

+++   +++   +++

04. Oktober 2011

Hier sind nun endlich die Bilder der Else-Lasker-Schüler-Veranstaltung mit Claudia Gahrke und Herbert Mitschke.

+++   +++   +++

27. September 2011

Es gibt noch Karten für morgen Abend!

+++   +++   +++

26. September 2011

Neuer Schatzinsel-Belletristik-Tipp:


John Niven Gott Bewahre


"Da kommt Gott, tut so, als wärt ihr beschäftigt." Denn Gott ist stinksauer. Nachdem Er sich im Himmel eine einwöchige Auszeit für einen Angelurlaub gegönnt hat, kehrt Er nach etwa vierhundertfünfzig Jahren (ein Tag im Himmel entspricht siebenundfünfzig Erdenjahren) wieder zurück an Seinen Schreibtisch und muss mit ansehen, wie die Erde in der Zwischenzeit den Bach runter gegangen ist...

mehr...

+++   +++   +++

19. September 2011

Benedict Wells liest am Dienstag, den 18. Oktober bei uns seinem neuen Roman Fast genial. Hier ein kleiner Film, um die Vorfreude noch weiter anzustacheln, falls sich Freude überhaupt anstacheln lässt.

+++   +++   +++

02. September 2011

Die Schatzinsel hat am Sonntag, den 04. September von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Eine gute Gelegenheit, um zum Beispiel unsere große Auswahl an Kalendern für das Jahr 2012 einmal in aller Ruhe in Augenschein zu nehmen!

+++   +++   +++

25. August 2011

Der Entwurf des Flyers für unsere Else Lasker-Schüler Veranstaltung am 28. September ist fertig geworden und ging am Dienstag in die Druckerei. Zu Beginn der nächsten Woche werden die Flyer dann bei uns eintreffen. Wer bis dahin nicht warten möchte, kann hier schon einmal einen Blick drauf werfen.

+++   +++   +++

21. August 2011

Wir haben uns einen großen Stapel Renaissance geleistet. Wir konnten nicht widerstehen. Ein sehr schönes Buch mit über 500 Farbabbildungen, sehr guter Druckqualität, fadengeheftet, und dann auch noch reduziert von 29,95 auf 14,95 €. Was sollten wir da denn machen, zumal der Herbst ja eh im Zeichen der Renaissance stehen wird. Und die “Welt” war schließlich auch begeistert: “Dieses Werk ist nicht nur ein Augenschmaus, sondern gleichzeitig auch noch ein Lehrbuch. Ein vorzügliches Nachschlagewerk!” Da mussten wir einfach zugreifen –: verständlicherweise, oder?

Die Renaissance war, ist und bleibt die wichtigste – und beliebteste – Epoche der Kunst. Der Aufbruch in die Neuzeit mit der Erfindung der Perspektive und der Rückbesinnung auf antike Werte nimmt seinen Ausgang im Italien des frühen 15. Jahrhunderts und entfaltet sich über Florenz, Rom und Venedig durch ganz Europa.

Dieses ebenso attraktive wie nützliche Handbuch zur Renaissance gibt einen hervorragenden Überblick nicht nur zu den großen Werken der Kunstgeschichte, erläutert die dichten Zusammenhänge von Malerei, Skulptur

und Bauentwicklung ebenso wie Themen des Kunsthandwerks, der Gartenkunst und der Wunderkammern. Einzelne Künstler und Werke werden auf Doppelseiten behandelt wie auch kulturgeschichtliche Hintergründe, die Rolle der Fürsten und Mäzene oder die Entwicklung wichtiger Gattungen und Motive.

Neben den historisch-thematischen Kapiteln sind wichtige Einzelwerke in detaillierten Erklärungen vorgestellt; zahlreiche Meisterwerke erscheinen im Vergleich. Handlicher Überblick über die bedeutendste Epoche der europäischen Kunstgeschichte. Informativer Anhang mit Biografien und Register
Stefano Zuffi, Die Renaissance – Künstler, Architektur, Werke, Geschichten, Dumont Verlag 2008, 429 Seiten, über 500 Farbabbildungen, 19 cm x 21,3 cm, fadengeheftet!, Paperback, 14,95 €

+++   +++   +++

18. August 2011

Neuer Schatzinsel-Kinderbuch-Tipp:


Cornelia Funke Geisterritter


Heulende Geister, tapfere Ritter, wilde Abenteuer! Der große Kinderroman von Cornelia Funke. Jon Whitcroft hat es schwer. Seine Mutter und ihr neuer Freund schicken ihn aufs Internat nach Salisbury. Strömender Regen, dunkle Gemäuer, enge Flure, fremde Gesichter und ein Zimmer, das er sich mit zwei Mitschülern teilen muss. Jon ahnt nicht, dass dies bald seine geringsten Sorgen sein werden...

mehr...

+++   +++   +++

18. August 2011

Neuer Schatzinsel-Sachbuch-Tipp:


Jamie Purviance Weber´s Grill Bibel


Das Buch zum perfekten Grillen! Der US-amerikanischen Grill-Guru Jamie Purviance verwöhnt uns mit 160 neuen Rezepten zum Grillen mit Gas und Holzkohle, deren einzelne Grundzubereitungen in mehr als 1000 Stepbildern Schritt für Schritt dargestellt werden: Rind-, Lamm- und Schweinefleisch, Fisch, Gemüse und Früchte - vom Grill.

mehr...

+++   +++   +++

08. August 2011

Verstärkung aus Baden-Baden. Simon Fortenbacher beginnt am 01. September seine Buchhändler-Ausbildung in der Schatzinsel. Heute unterschrieb er seinen Vertrag. Herzlich Willkommen in Solingen und bei uns!

+++   +++   +++

07. August 2011

Ein Dutzend Kisten mit Kalendern für das Jahr 2012 mit einem Gesamtgewicht von über 200 Kilo trafen am Freitag bei uns ein. Und das war erst der Auftakt der Kalenderlieferungen. Dabei war auch der neue Metamorphosen Kalender des Weingarten Verlages: Im letzten Jahr der beliebteste großformatige Wandkalender in der Schatzinsel.

+++   +++   +++

04. August 2011

Unser Veranstaltungsprogramm für den Herbst steht nun fest: Else Lasker-Schüler, Benedict Wells und Mark Twain! 28. September, 18. Oktober, 17. November. Alle Einzelheiten in den nächsten Tagen.

+++   +++   +++

04. August 2011

Die DDR ist wieder da. Auf 552 Seiten. Für 24,95 €. Am Dienstag bei uns eingetroffen.
Ostberlin 2011: Die Wiedervereinigung hat es nie gegeben, Egon Krenz ist seit 22 Jahren an der Macht und die DDR nahezu pleite. Die Hauptstadt: ein maroder Moloch, verpestet und verdreckt von Millionen Ölmotoren des Trabant-Nachfolgers Phobos. Die letzte Chance für den Sozialismus: Wirtschaftsverhandlungen mit der BRD und ihrem Bundeskanzler Oskar Lafontaine. Doch dann wird ein ehemaliger Berater von Krenz ermordet aufgefunden - und alles weist darauf hin, dass die Täter aus den Reihen der Stasi kommen. Als auch noch der SPIEGEL über diesen Fall berichtet, ist klar: Wird die Unschuld der Stasi nicht bewiesen, ist die DDR endgültig erledigt.
Im grauen, zerfallenden Ostberlin suchen Martin Wegener von der Volkspolizei und sein westdeutscher Kollege Richard Brendel nach den Mördern - und finden heraus, warum die Entwicklung der DDR so katastrophal verlaufen musste.
Der Schöffling Verlag hat dazu einen feinen und komischenTrailer produziert.

+++   +++   +++

16. Juli 2011

Na endlich. Die Katzen sind da! Am besten sofort mitnehmen, dann gibt es auch Weihnachten kein Katzengejammer, weil der Verlag nicht mehr liefern kann.

+++   +++   +++

07. Juli 2011

Heute sind neue Bildbände bekannter Hollywoodlegenden aus dem Seemann Henschel Verlag eingetroffen. Penelope ist flugs ins Schaufenster gekrochen und hat ihrer kreativen Ader freien Lauf gelassen.

+++   +++   +++

21. Juni 2011

Heute hat eine Palette von DTV die Schatzinsel erreicht. An Bord waren noch 159 weitere Exemplare Erlösung - der 3. Fall für das Sonderdezernat Q von Jussi Adler-Olsen.

+++   +++   +++

20. Juni 2011

Wir haben momentan nur noch einen Auszubildenden. Was ist geschehen? Réjane hat ihre Prüfung bestanden und darf sich ab sofort Buchhändlerin nennen. Herzlichen Glückwunsch!
Und willkommen im Team der alten Hasen.... und des Jungspunds.

+++   +++   +++

20. Juni 2011

Letzte Woche kam Besuch vom Rowohlt Verlag. Oliver Lange war da, zusammen mit seinem Hund Seamus. Oliver Langes Top-Titel ist Eugen Ruges Roman In Zeiten des abnehmenden Lichts, der es mit Sicherheit auf die Shortlist des Deutschen Buchpreises 2011 schaffen wird, so Lange.
Von den Jahren des Exils bis ins Wendejahr 89 und darüber hinaus reicht diese wechselvolle Geschichte einer deutschen Familie. Sie führt von Mexiko über Sibirien bis in die neu gegründete DDR, führt über die Gipfel und durch die Abgründe des 20. Jahrhunderts. So entsteht ein weites Panorama, ein großer Deutschlandroman, der, ungeheuer menschlich und komisch, Geschichte als Familiengeschichte erlebbar macht. Günter Grass ging beim gespannten Zuhören die Pfeife aus. Frankfurter Allgemeine Zeitung. Eugen Roth bekam für das noch unveröffentlichte Manuskript 2009 den Alfred-Döblin-Pre.

+++   +++   +++

13. Juni 2011

Wir haben aus dem Hirmer Verlag zwei prachtvolle und großartige Kunstbände zu Sonderpreisen ergattern können:

Larry Silver, Hieronymus Bosch,

statt 135,- nur noch 58,- €,

originalverschweißt, tadelloser Zustand

Andreas Beyer, Das Portrait in der Malerei,

statt 132,- nur noch 49,- €,

originalverschweißt, tadelloser Zustand

+++   +++   +++

12. Juni 2011

Jetzt hätten wir vor freudiger Überraschung fast vergessen zu erwähnen, dass sogar die Solinger Morgenpost samt Fotograf bei unserer Tschick-Lesung war. Hier der feine Artikel von Maxine Herder. Weiter so!

+++   +++   +++

10. Juni 2011

Maria Köpp stellte am Freitag das Herbstprogramm der Verlagsgruppe Lübbe vor. Frau Köpp ist restlos überzeugt von dem neuen Roman Andreas Eschbachs, Herr aller Dinge ---: es sei eindeutig sein bestes Buch.

+++   +++   +++

09. Juni 2011

Michael Geißler vom Suhrkamp Verlag war am Donnerstag bei uns. Sein Lieblingsbuch im Herbst ist der neue Roman von Judith Schalansky Der Hals der Giraffe - Ein Bildungsroman (erscheint im September). Grandiose erste 80 Seiten, sehr schöne Buchausstattung mit Zeichnungen der Autorin, sicherlich einer der literarischen Höhepunkte im Herbst.

+++   +++   +++

07. Juni 2011

Karl Halfpap, Verlagsvertreter des Beck Verlages, von Schirmer/Mosel, von Schöffling und vielen anderen Verlagen, besuchte uns heute. Hier zu sehen mit seinen Neuerscheinungs-Favoriten: Dem Roman Letzter Mann im Turm von Aravind Adiga und dem großformatigem Fotobildband Magnum Contact Sheets. Außerdem ist auch er vom Erfolg des Krimis Plan D überzeugt.

+++   +++   +++

07. Juni 2011

Es hat vor über 20 Jahren keine Wiedervereinigung gegeben, sondern eine Wiederbelebung, die DDR existiert also noch ---: das ist die Ausgangssituation dieses Krimis, der in Ostberlin im Jahre 2011 spielt. Eindruck nach 240 von 550 Seiten: Stark! Das wird ein Erfolg, das wird der Deutsche Krimi Preis. Erscheint am 08. August. (Foto: Ingo liest in Plan D)

+++   +++   +++

31. Mai 2011

Hey! Was für ein schöner Artikel von Martine Krause heute im Solinger Tageblatt. Fazit: "Wunderbar, bitte wiederkommen!" So sehen wir das auch :-)

+++   +++   +++

31. Mai 2011

Stefanie Leo von den Bücherkindern hat einen sehr schönen Bericht über die gestrige Lesung geschrieben.

+++   +++   +++

31. Mai 2011

Wir waren komplett ausverkauft. Es war eng, es war warm und die Klimaanlage stieß an ihre Grenzen, aber war das nicht völlig egal? Hanno Kofflers Lesung aus Wolfgang Herrndorfs Roman Tschick war einfach großartig, und wir waren sehr angetan von seiner schön zusammengestellten Lesefassung.
Die Solinger Presse war da, alle Hörbucher wurden verkauft und wir dürfen bei der nächsten Begrüßungsrede auf keinem Fall vergessen zu erwähnen, dass jeder soviel trinken darf wie er möchte, aber er muss sein Glas behalten - die Gläserspülerei nimmt ansonsten am nächsten Tag kein Ende. Danke an Florian Berscheid für die Fotos!

+++   +++   +++

30. Mai 2011

Neuer Schatzinsel-Fantasy-Tipp:


Tad Williams Der Drachenbeinthron - Das Geheimnis der Großen Schwerter Bd.1


Auf der uralten Feste Hochhorst wächst der rotschöpfige, wenig anstellige, aber ungemein wissbegierige Küchenjunge Simon auf. Von dem skurrilen, greisen Doktor Morgenes als Lehrling angenommen, lernt er Lesen, Schreiben und die Geschichte seines Landes. Einst herrschten in Osten Ard die Sithi, ein Elbenvolk, bis aus dem hohen Norden die Menschen kamen und sie mit kaltem Eisen vertrieben.

mehr...

+++   +++   +++

25. Mai 2011

Der Mai ist noch nicht vorbei, und trotzdem beginnt schon die Herbstreise der Verlagsvertreter. 41 Besuchstermine stehen in den nächsten Monaten an, bei denen wir dann entscheiden, was die Schatzinsel im Weihnachtsgeschäft alles so präsentieren wird. Jutta Derstroff vom Random House Verlag eröffnete gestern den Reigen. Sie ist restlos überzeugt von Gott bewahre, dem neuen Roman von John Niven, der im August bei Heyne Hardcore auf Deutsch erscheinen wird - also der Roman, nicht der Niven.

+++   +++   +++

24. Mai 2011

Wie kommen wir eigentlich zu unserer großen und guten Kartenauswahl? Zum Beispiel dadurch, dass uns Bettina Liebsch besucht. So wie heute. Sie präsentierte das tolle Programm der Kartenfirmen ACTE tre und Compania Fine Art. So ganz nebenbei ist Bettina Liebsch dann auch noch Inhaberin der Kunsthandlung Steinbach in Krefeld.

+++   +++   +++

23. Mai 2011

Sommerlich und voller Rätsel: Unser Schaufenster ist nun gut gefüllt mit Büchern aus dem Diogenes Verlag.

+++   +++   +++

21. Mai 2011

Hallesche Kometen, Krabat, Der rote Baron, Sommersturm, Ganz und Gar ---: alles Filme, in denen Hanno Koffler mitspielt, der am 30. Mai bei uns zu Gast sein wird. Alle DVDs sind natürlich in der Schatzinsel vorrätig.
 

+++   +++   +++

12. Mai 2011

In der Printausgabe von buchreport express ist der Artikel Aufklären und profilieren mit einem schon etwas älteren Foto aus der Schatzinsel garniert: so ordentlich aufgeräumt und unüberfüllt sieht das doch gar nicht mehr bei uns aus.

+++   +++   +++

11. Mai 2011

Sehr interessanter Artikel im buchreport express: Insgesamt 46% der Befragten zeigten sich davon überzeugt, dass in einem Internet-Shop neue Bücher generell günstiger zu bekommen sind. Besonders hoch ist der Anteil der Befragten mit dieser Meinung in der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen... ---: da ist aber noch sowas von viel Aufklärungsbedarf!

http://www.buchreport.de/nachrichten/handel/handel_nachricht/datum/0/0/0/aufklaeren-und-profilieren.htm

Angenehmer ist aber ein anderes Ergebnis der Umfrage: Insgesamt 57% erklärten, in einer kleinen Buchhandlung werde man am besten mit Informationen versorgt. In der Altersgruppe von 30 bis 59 Jahre lag der Wert sogar über 60%.

+++   +++   +++

09. Mai 2011

Neuer Schatzinsel-Jugendbuch-Tipp:

 

Josephine Angelini Göttlich verdammt

Schicksalhafte Liebe, eine antike Fehde und ein göttliches Erbe: DER Roman für alle "Biss"- und "Panem"-Fans.

mehr...

+++   +++   +++

02. Mai 2011

Penelope und Antje sind restlos begeistert von Kathryn Stocketts Roman Gute Geister. Das Buch erinnere an den Film "Grüne Tomaten" und sei jetzt schon ihr Buch des Jahres.
http://www.randomhouse.de/book/edition.jsp?edi=289537

+++   +++   +++

02. Mai 2011

Die Schatzinsel ist ab sofort mit mehr Titeln aus der Insel-Bücherei ausgestattet. Das passt doch, oder?
Die Bücher sind hochwertig ausgestattet, mit farbigem Überzugspapier, die jedem einzelnen Band Individualität verleihen, und die bekannte und unbekanntere Werke namhafter Autoren der Weltliteratur enthalten.
http://www.suhrkamp.de/reihen/insel_buecherei_24.html

+++   +++   +++

30. April 2011

Neuer Schatzinsel-Belletristik-Tipp:

 

Louis Bayard Die Geheimnisse des schwarzen Turms

 

"Vidocq!" Der Name bringt die Pariser Unterwelt des Jahres 1818 zum Erzittern. Denn der Chef der Geheimpolizei hat die berüchtigtsten Verbrecher des Landes hinter Schloss und Riegel gebracht. Nun ist er einem Fall auf der Spur, bei dem das Schicksal ganz Frankreichs auf dem Spiel steht.

mehr...

+++   +++   +++

30. April 2011

Neuer Schatzinsel-Science Fiction-Tipp:

 

Dan Abnett Ravenor

 

Eigentlich ist er schon tot: Inquisitor Gideon Ravenors Körper ist gefoltert, gebrochen und entstellt. Doch seine ungeheuren mentalen Kräfte lassen ihn wieder zum Leben erwachen, und mit seiner Truppe beginnt er einen Rachefeldzug gegen die Mächte des Chaos, der ihn in die entlegensten Ecken der Galaxis führt…

mehr...

+++   +++   +++

30. April 2011

Wir bieten zwei Bücher zum Thema Solingen zu super Sonderpreisen an:

Erlebnis Bergisches Land und Oberbergisches Land

Neben vielen Insider-Tips für Sport, Spiel und Spaß werden bereits bekannte Ausflugsziele neu beschrieben. Nebenbei gibt's eine Fülle von Hinweisen und Adressen, die nicht nur die Freizeit bereichern, sondern auch den Alltag erleichtern. Daher bietet sich das Buch nicht nur für Tagestouristen aus dem Umland an, sondern gerade auch für Familien, die in die Region zugezogen sind.
Kinder und Erwachsene können gemeinsam auf Tour gehen und keiner kommt dabei zu kurz! Geschichten und Legenden aus dem Bergischen Land erzählen von altem Aberglaube und vergangener Weisheit, historische und geographische Zusammenhänge werden durch die Anführung wichtiger Daten erläutert.

Bachem 2007, 159 Seiten, Früher 14,95 € jetzt nur noch 3,95 €, ISBN 978-3-7616-1701-4

Starke Marken aus Solingen

In diesem Buch werden zahlreiche Solinger Firmen mit ihren weltweit bekannten Produkten vorgestellt. So ergibt sich ein faszinierender Querschnitt durch die Solinger Industrie, der vom Kleinbetrieb bis zum Großunternehmen reicht. Das Arbeitsleben hat sich in den letzten 150 Jahren stark gewandelt: von der Handarbeit zur automatisierten Produktion. Die Geschichte und Gegenwart des Wirtschaftsstandorts Solingen wird hier anschaulich mit beeindruckenden Fotografien dargestellt.

Wartberg 2006, 79 Seiten, Früher 17,90 € jetzt nur noch 7,95 €, ISBN 978-3-8313-1712-7

+++   +++   +++

23. April 2011

Paul Nizon erzählt Goyas Leben: als Magier der Maskerade und Meister der Entlarvung, als Schwarzmaler und schönheitstrunkener Hellseher. Sehr schöner Text, sehr schönes Buch ---: erstaunlich, was sich auf nur 78 Seiten alles erzählen lässt, wenn man es kann. Als Beispiel die Bildbeschreibung zu Goyas Ferdinand VII. mehr...

+++   +++   +++

23. April 2011

Wir haben die Schätze: Lena Goreliks neues Buch, von ihr signiert, versehen mit dem Datum unserer Veranstaltung, und als Ortsangabe: Schatzinsel.

+++   +++   +++

15. April 2011

Die Blumen blühen und die Schatzinsel hat ab sofort auch ein sehr blumiges Geschenkpapier namens Charme zur Auswahl. Im Fachjargon wird es so beschrieben: Perlglanzveredelter Fond mit glänzenden Motiven in gelb, rot, aqua, rosé, weiß. Hochglänzendes Papier Chromolux 80 g/qm. Es sieht in natura natürlich noch viel hochglänzender aus. Damit bietet die Schatzinsel momentan 11 (elf!) verschiedene Geschenkpapiere an.

+++   +++   +++

14. April 2011

Wir haben es geschafft! Nun steht der Termin endgültig fest. Der Fernseh- und Theaterschauspieler Hanno Koffler kommt extra aus Berlin und liest bei uns am Montag, den 30. Mai um 20:00 Uhr aus Wolfgang Herrndorfs grandiosen Roman Tschick.

Es ist wahrscheinlich keine leichte Aufgabe, Tschick vorzulesen, die Sommergeschichte von Maik und seinem russischen Freund und ihrer Fahrt im geklauten Lada. Die Jungs sind sehr jung und die Prosa Wolfgang Herrndorfs sehr reich an direkter Rede, Slang, sprachlichen Gesten. Leicht kann man sich vor diesem Text blamieren – Hanno Koffler passiert das nicht, nicht ein einziges Mal. [...]
Auch wer das Buch schon gelesen hat, hört sich fest; und wer das Buch noch nicht kennt, wird es lesen wollen. Dass es sehr wahrscheinlich ein Klassiker werden wird, hat sich ja herumgesprochen.
Jens Bisky, SZ

+++   +++   +++

08. April 2011

Die Schatzinsel ist gerührt! Lena Gorelik schreibt in ihrem Blog vom 04. April 2011 über ihre Lesung in Solingen:

"Eine Lesung ist eine Lesung ist eine Lesung. Und dann wieder nicht. Manchmal ist eine Lesung eine Lesung, aber eine, die im Kopf hängen bleibt, trotz täglich wechselnder Hotelzimmer, Buchhandlungen, trotz endloser Zug- und Taxifahrten und der immer ähnlichen Fragen.
In Solingen lese ich immer - und immer heißt zum zweiten Mal, aber es fühlt sich an wie immer - nicht immer wie langweilig, sondern immer wie schön - in einem Lampenladen. In einem Lampenladen? In einem Lampenladen, wegen des Platzes, weil die liebenswerteste und verrückteste Buchhandlung der Republik zu klein für eine Lesung ist. Zwischen Lampen und auch ein paar Waschbecken und einer Duschkabine, und die Stimmung ist gut, jemand trinkt den Deko-Champagner, das wird später Gesprächsthema, das Essen ist gut, und ein paar Wodka-trinkende, nette Russen sind auch da." (http://www.lenagorelik.de/index.php?id=notizblog)

+++   +++   +++

08. April 2011

Hier sind die Bilder der Schatzinsel-Veranstaltung mit Lena Gorelik, die am Montag, den 04. April bei Licht Schäfer aus ihrem neuen Buch Lieber Mischa, Du bist ein Jude las. Danke an Florian und Simon Berscheid für die vielen Fotos. Danke an Lena für den tollen Abend!

+++   +++   +++

07. April 2011

Neuer Schatzinsel-Jugendbuch-Tipp:

 

Richard Harland Worldshaker

 

Ganz schwer im Kommen sind so genannte Steampunk-Romane. Laut Wikipedia ist Steampunk eine hauptsächlich literarische Gattung, in der eine oftmals dystopische, zumeist im viktorianischen Zeitalter angesiedelte, contrafaktische oder virtuelle Geschichte beschrieben wird. Steampunk wird als eine Variante der Science-Fiction bezeichnet und zählt allgemein zur Kategorie der Alternativweltgeschichten.
 

Worldshaker spielt irgendwann nach Napoleon auf so genannten Juggernauts. Das sind Schiffe vom Ausmaß einer Stadt und der Struktur eines Staates. Sie fahren nicht nur auf See, sondern durchpflügen ganze Kontinente.
mehr...

+++   +++   +++

07. April 2011

Neuer Schatzinsel-Fantasy-Tipp:

 

Sara Grant Neva

Es gibt einen neuen Trend im Jugendbuch: Die Dystopie.
Eine Dystopie oder Anti-Utopie ist eine Geschichte, die in einer fiktiven Gesellschaft spielt, die sich zum Negativen entwickelt hat. 
"Die Tribute von Panem“ kennt mittlerweile jeder, aber auch "Die Auswahl“ und jetzt "Neva“ spielen in solch einer düsteren Zukunft.
 

mehr...

+++   +++   +++

07. April 2011

Neuer Schatzinsel-Belletristik-Tipp:

 

Annette Hohberg Alles was bleibt

Seit 17 Jahren sind Leo und Gesine ein Paar. Eine Ehe wie aus dem Bilderbuch, so scheint es. Bis Leo eines Tages den schicksalhaften Satz sagt, der ihr gemeinsames Leben aus den Angeln hebt: "Mir ist da was passiert."
 

mehr...

+++   +++   +++

30. März 2011

Neuer Schatzinsel-Kinderbuch-Tipp:

 

R.J. Anderson Bryony, Rebellin unter Feen

Tief im Inneren der großen Eiche liegt Amaryllis, das Königreich der letzten Feen. Aus unerklärlichen Gründen haben sie ihre magischen Kräfte eingebüßt und drohen auszusterben.
 

mehr...

+++   +++   +++

30. März 2011

Neuer Schatzinsel-Fantasy-Tipp:

 

John L. Stephens Emerald

Als die drei Geschwister Kate, Michael, und Emma, die als Kleinkinder von ihren Eltern getrennt wurden, auf dem Weg in ein neues Waisenhaus in dem abgelegenen Herrenhaus des geheimnisvollen Dr. Pym landen, ahnen sie nicht im Geringsten, wohin sie diese Reise führen wird.
Drei Geschwister, drei Bücher, ein großes Geheimnis

 

mehr...

+++   +++   +++

26. März 2011

Inzwischen ist nur noch Penelope in der Lage unser Schaufenster zu gestalten, da niemand sonst von uns zwischen Krimi-Regal und Eingangstür hindurch passt. Wegen des zusätzlichen Regals im Bereich Jugend-Fantasy, rutschen die Taschenbuch-Regal einen Hauch weiter in Richtung Schaufenster. Wegen dieses Hauches kann der Rest des Teams die Schaufenstergestaltung nur noch ideell unterstützen....
Hier entsteht übrigens gerade das Bilderbuch-Schaufenster.

Wer hat die schönsten Bilderbücher im ganzen Land?

+++   +++   +++

26. März 2011

Neuer Schatzinsel-Fantasy-Tipp:

 

Isaac Marion Mein fahler Freund

"Ich bin tot, aber das ist nicht so schlimm." - Der erste Zombie-Liebesroman! Das ist die Ironie, wenn man ein Zombie ist: Alles ist komisch, aber man hat nichts zu lachen, weil einem die Lippen verrottet sind.

 

mehr...

+++   +++   +++

24. März 2011

Auf der Rückseite des Flyers für die Horror als Alltag -Veranstaltung weisen wir noch einmal auf den grandiosen Tschick hin, und zwar so:

+++   +++   +++

24. März 2011

Im Cobra-Kino findet am Freitag, den 01. April um 22:00 Uhr folgende Lesung statt: Horror als Alltag - Buffy The Vampire Slayer - Lesung & Themenabend. Die Schatzinsel ist für den Büchertisch zuständig.


Buffy ist ein Mädchen, das Dämonen mächtig auf die Mütze gibt. Herrschaftliche Strukturen, die in der Real World so schwer zu fassen sind, erhalten ein Gesicht, in das man schlagen kann. Soweit so schön, aber leider nur für den Zuschauer. Denn Buffy selbst kriegt durch ihren "Job" ganz andere Probleme in der Highschool, später im College und im dämonenfreien Teil ihres Alltags. Und zwar solche, die man nicht verprügeln kann. Hier hat die Struktur kein Gesicht mehr. Im Medium des Phantastischen werden so Heteronomie-Erfahrungen auf eine verbindliche Weise thematisiert, wie es vermeintlich authentischen Abbildern und moralischem Bildungsfernsehen nicht möglich ist. In zehn Artikeln streitet das Buch auch darüber, ob sich der kritische Gehalt der Fernsehserie an ihren Kunst- oder aber gerade an ihren Kulturindustriecharakter binden lässt. Mit Beiträgen von Carmen Dehnert, Dietmar Dath, Heide Lutosch, Jakob Schmidt, Jasper Nicolaisen, Lars Quadfasel und anderen.


Verbrecher Verlag 2010, 248 Seiten, 14,- €, ISBN 978-3-940426-52-9

+++   +++   +++

23. März 2011

Neuer Schatzinsel-Fantasy-Tipp:

 

Brenna Yovanoff Schweigt still die Nacht

Mackie Doyle lebt in Gentry, einer Kleinstadt in der amerikanischen Provinz. Doch die Welt, aus der er stammt, birgt Tunnel bis tief unter die Erde und bodenlose schwarze Tümpel, sie beherbergt wandelnde Tote und eine Herrscherin, so grausam wie die Nacht.

 

mehr...

+++   +++   +++

23. März 2011

Neuer Schatzinsel-Fantasy-Tipp:

 

Heather Brewer Vladimir Tod hat Blut geleckt

Dies ist ein Vampirroman, der angenehm anders ist. Es fehlt jeglicher Kitsch und die genutzten Klischees werden nicht ausgereizt.

 

mehr...

+++   +++   +++

23. März 2011

Neuer Schatzinsel-Kinderbuch-Tipp:

 

Susanne Mittag Melina und die vergessene Magie

Melina wird von der Klassenzicke im Schulkeller eingesperrt, in dem schon vor Jahren ein Mädchen verschwunden ist. Als sich ein magisches Fenster – ein Tor in eine fremde Welt – öffnet, beginnt eine unglaubliche Reise durch das Land Lamunee.

 

mehr...

+++   +++   +++

18. März 2011

Immer wieder wundern sich Besucher der Schatzinsel, warum ich vor den Reiseregalen herum sitze und in angeregte Gespräche vertieft bin: Ganz einfach: In dieser Ecke wird dafür gesorgt, dass immer wieder neue Schätze bei uns eintreffen. Gestern war Henner Voss zu Gast, Vertreter des Kunstverlages Hatje Cantz. Freue mich schon auf die vielen, neuen großartigen Kunstbände, die wir ausgewählt haben.
Zuvor prüfte ich aber noch unzerreißbare Stadtpläne aus dem Metermorphosen Verlag, 21g schwer, geknittert, wasserfest und unzerstörbar. Sind die etwas für die Schatzinsel? Ich denke ja. Ende nächster Woche kann dann jeder bei uns den Zerstörtest machen, zur Auswahl stehen Berlin, Hamburg, London, New York, Rom und Paris.

 

+++   +++   +++

14. März 2011

Bei Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen feierten wir am Samstag unseren 6. Geburtstag. Herzlichen Dank für die vielen Glückwünsche. Der Prosecco floss reichlich, die Pücher-Stapel wurden sehr schnell kleiner und die 350 Primeln waren bereits kurz nach 13:00 Uhr komplett verteilt und verschenkt. Vielen Dank an das Primel-Team: Monika und Siegfried Klaus und Sergey Stekanov!

+++   +++   +++

11. März 2011

Die Schatzinsel macht sich gerade fit für Soziale Netzwerke. Réjane Plog und Mathias Herr besuchten in Hagen ein Seminar zum Thema Twitter, Facebook & Co: Auch im Buchhandel haben die Sozialen Netzwerke wie Twitter, Facebook und Youtube Einzug gehalten.
Wer twittert und facebookt ist nah am Kunden, kann sich sinnvoll vernetzen und clever vermarkten. Die Referenten Stefanie Leo von Buecherkinder.de und Carsten Waldschmidt von der Firma 4BIT informierten über die Nutzen und Chancen des Social Web und berichteten aus ihren praktischen Erfahrungen anhand von Beispielen.
Die Schatzinsel startet im Laufe der nächsten Woche bei Facebook mit regelmäßigen Beiträgen: Geschichten, Anekdoten und skurrilen Begebenheiten, die vor und hinter den Kulissen der Schatzinsel spielen werden.

+++   +++   +++

10. März 2011

Neuer Schatzinsel-Belletristik-Tipp:

 

Richard Price Clockers

Clockers das sind schwarze Dealer, die weiße Klientel 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche beliefern. Hier im Slum, wo die Welt rau ist, steht die Polizei aggressiv daneben, die Stadt resigniert.
 

mehr...

+++   +++   +++

03. März 2011

Neuer Schatzinsel-Belletristik-Tipp:

 

Susan Abulhawa Während die Welt schlief

Jenin im Blumenmonat April: Früh morgens, bevor die Welt um sie herum erwacht, liest Amals Vater ihr aus den Werken großer Dichter vor. Es sind Momente des Friedens und der Hoffnung, die Amal ihr Leben lang im Herzen trägt - ein Leben, das stets geprägt ist vom scheinbar ausweglosen Konflikt zweier Nationen.
 

mehr...

+++   +++   +++

01. März 2011

Lena Gorelik neues Buch ist soeben erschienen: Lieber Mischa, der Du fast Schlomo Adolf Grinblum geheissen hättest, es tut mir so leid, dass ich Dir das nicht ersparen konnte: Du bist ein Jude.

Die große Frage ist nun, liest man ihr neues Buch, bevor man Lena Gorelik am Montag, den 04. April bei uns live erleben kann oder danach, oder davor und danach?

"Lena Gorelik gehört der neuen Generation junger Juden in Deutschland an, die sich über ihre Zukunft, nicht über ihre Vergangenheit definieren wollen. Dazu passt perfekt, dass sie gerade Mutter geworden ist: In ihrem neuen Buch erklärt Lena Gorelik ihrem Sohn nicht nur präventiv, wie er sich später einmal ihrer mütterlichen Fürsorge entziehen kann. Sondern auch, warum bei Festen immer viel geweint wird, obwohl seine Eltern nicht gläubig sind. Warum sein Großvater lieber Sudokus macht als in der Thora liest. Warum er auf seine Nase und seine Ohren stolz sein kann. Wie er die Weltherrschaft erlangt, auch wenn er kein Rothschild ist. Wie er es auf die Liste der 10 coolsten Juden der Welt schafft und wie er sich Leute charmant vom Leib hält, die mit Leuchten in den Augen sagen: Waas, du bist wirklich Jude?!" (aus der Verlagsankündigung)

+++   +++   +++

01. März 2011

Herrlich und haarlich: Christian Schünemann las aus seinem Frisörkrimi Daily Soap. Hier sind die Bilder (Danke an Florian Berscheid!):

+++   +++   +++

28. Februar 2011

Die Schatzinsel feiert ihren 6. Geburtstag am Samstag, den 12. März von 09:00 bis 14:00 Uhr standesgemäß mit Primeln Prosecco und Püchern.
Am Sonntag, den 13. März findet der erste verkaufsoffene Sonntag des Jahres statt. Wir haben von 13:00 bis 18:00 Uhr geöffnet und feiern gleich weiter. Feiern Sie mit uns!

+++   +++   +++

28. Februar 2011

Es gibt noch Karten für die heutige Frisör-Krimi-Lesung mit Christian Schünemann. In der Pause wird es diesmal brasilianische Snacks geben!

+++   +++   +++

28. Februar 2011

Ab sofort stehen bei uns drei neue Motive Geschenkpapier der Firma Jung Design zur Auswahl: Sakura, Fantasie und Tiergarten.

+++   +++   +++

28. Februar 2011

Seit letzter Woche ist eine Drehsäule von Gräfe & Unzer bei uns im Einsatz. 48 Titel aus dem Gräfe & Unzer Verlag können darin frontal präsentiert werden.

+++   +++   +++

17. Februar 2011

Wir haben einen Stapel großartiger Bildbände aus den USA zu Sonderpreisen an Land gezogen! Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Eric Fischl Beach Paintings

Eric Fischl (Jahrgang 1948) gilt seit den frühen 80er Jahren als der wichtigste figurative Maler Amerikas. Seine Themen sind meist aus dem familiären Kontext, meist Menschen in Paarbeziehungen, oftmals in sexuell aufgeheizter Atmosphäre oder geprägt von Ängsten und Zwängen. Die Situationen deuten oft eine Handlung an, die gerade bevorsteht oder soeben geschehen ist und verweisen auf die dunkle Seite der menschlichen Existenz.
Dieser aufwändig gestaltete Band versammelt in 200 Abbildungen nahezu alle Bilder aus Fischl's Werkgruppe der Strandimpressionen. Enthalten sind Gemälde, Fotografien, Aquarelle und Kohlezeichnungen.
New York 2009. Mit einer Kurzgeschichte von A. M. Homes. 33,5 x 27 cm. 223 S. mit 183 farb. Abb. Biografie, Werkliste, Ausst'verz. Halbleinen. Text in englischer Sprache. ISBN 978-0847831838. Statt 55,95 € 29,95

 

The Dark Knight

The Art Of The Dark Knight ist der umfassende Begleitband zu dem Film, der von vielen Fans als bester Film der 2000er Jahre bezeichnet wird. Das Buch enthält Storyboards, Charakterskizzen sowie das Originaldrehbuch von Christopher Nolan, das Grundlage für die Dreharbeiten war. Viele persönliche Kommentare und Zitate von den Schauspielern und der Crew vervollständigen die ultimative Dokumentation zu einem der größten Blockbuster der letzten Jahre.
Featuring Production Art and Full Shooting Script. New York 2008. Mit Beiträgen von C. Byrne, DC Comics u.a. 21,3 x 28,2 cm. 240 S. mit 239 (150 farb.) Abb. Fester Einband. Text in englischer Sprache. ISBN 978-0789318121. Statt 29,95 € 15,–

 

The Party Dress

Jeder große Modedesigner hat schon Entwürfe für Parties, Cocktailempfänge und formale Bälle geschneidert. Selbst Coco Chanel, die eigentlich für ihre komfortable Tagesbekleidung bekannt war, sah Partybekleidung als eine separate Form der Mode an, deren Gestaltung sich nicht an praktischen Maßstäben messen lassen sollte.
Der Band enthält viele Zitate und historische Aufzeichnungen zur Entwicklung der Abend- und Partybekleidung. Auf den farbigen Abbildungen sind Beispiele bekannter Designer wie Carolina Hererra, Giorgio Armani, Lanvin, Balenciaga und Zac Posen zu sehen, in Szene gesetzt von bekannten Fotografen wie Cecil Beaton, Dean Loomis und Mario Testino. Außerdem sind eine Reihe von Skizzen und Entwürfen von den Zwanziger Jahren bis heute enthalten.
Alexandra Black. New York/ London 2007. 25 x 29 cm. 335 S. mit 226 (141 farb.) Abb. Bibliografie, Register. Fester Einband. Text in englischer Sprache. ISBN 978-0847829613. Statt 54,– € 24,–

 

Resort Fashion
Der Band dokumentiert die Geschichte und Traditionen von Ferienkleidung und überwindet dabei Kontinente, Stile und Generationen; angefangen bei den ersten Strandanzügen von Chanel und Schiaparelli über Segelstreifen und bedruckten Hemden von Pucci oder Pulitzer bis hin zum Bikini.
Enthalten sind seltene und bisher unveröffentlichte Aufnahmen von legendären Fotografen wie Louise Dahl-Wolfe, Toni Frissell, Norman Parkinson, Jacques-Henri Lartigue, Helmut Newton oder Scavullo. Die verschiedenen Trends und Stile, die alle hier enthalten und beschrieben sind, wurden entscheidend von bedeutenden Designern wie Claire McCardell, Michael Kors und Rodarte mitgeprägt.
Style in Sun-Drenched Climates. New York 2009. Mit Texten von C. Milbank & A. Collins. 24,5 x 29,8 cm. 272 S. mit 200 meist farb. Abb. Bibliografie, Notizen. Fester Einband. Text in englischer Sprache. ISBN 978-0847833481. Statt 55,– € 30,–

+++   +++   +++

17. Februar 2011

Tage der Toten von Don Winslow gewinnt den Deutschen Krimi Preis 2011 in der Kategorie International. In der Jury-Begründung heißt es: Don Winslow erweist sich als großer Historiker der verborgenen Geschichte der USA und ihrer imperialen Politik in Mittelamerika. Mit wohl dosierter Personalisierung gelingt es ihm, die großen Linien der Machtausübung – Einbettung des Drogenkriegs in die diversen Strategien zur Domestizierung des mittelamerikanischen Hinterhofs, Machterhaltungsstrategien von katholischer Kirche und mexikanischer Oligarchie, Kalter Krieg – auf Menschenmaß zu bringen.
(siehe auch Funkspruch vom 07. Oktober 2010)

+++   +++   +++

17. Februar 2011

Kuckuck, Krake, Kakerlake - Das etwas andere Tierhörbuch gewinnt den Deutschen Hörbuchpreis 2011 in der Kategorie Bestes Kinderhörbuch! In der Jury-Begründung heißt es:
Die sprachlich wohlkomponierten Miniaturen dieser Produktion, allesamt kurze Exkursionen in die mitunter entlegenen oder übersehenen Regionen unserer Fauna, werden Ihre zoologischen Kenntnisse erweitern oder auffrischen. Präzise ausgewählte, aufeinander abgestimmte Sprecher und eine ausgefeilte akustische Dramaturgie beleben und bereichern die Textvorlage entscheidend. Das so entstandene unterhaltsame wie interessante Füllhorn kleiner Pretiosen kann man wohldosiert genießen oder aber – weil sie durch die Vielzahl erstklassiger Stimmen abwechslungsreich genug sind – in einem Rutsch durchhören. So oder so, das Hörbuch bestätigt: Die Natur ist unglaublich und wunderbar – und Wissen macht Spaß.
(siehe auch Funkspruch vom 24. November 2010)

+++   +++   +++

17. Februar 2011

Neuer Schatzinsel-Sachbuch-Tipp:

 

Joachim Käppner Berthold Beitz - Die Biographie

Berthold Beitz gab nur wenige Interviews und erzählte nie viel von sich selbst - bis zu diesem Buch. Joachim Käppner, renommierter Journalist der Süddeutschen Zeitung, beschreibt das faszinierende Leben von Berthold Beitz, des über Jahrzehnte hinweg wichtigsten Industriellen der Bundesrepublik.
 

mehr...

+++   +++   +++

07. Februar 2011

Im Weihnachtstrubel ging hier völlig unter, dass wir Anfang Dezember endlich - nach vielfachen Wünschen - ein Geländer für die zwei Stufen bekommen haben.

+++   +++   +++

05. Februar 2011

Neuer Schatzinsel-Fantasy-Tipp:

 

Cate Tiernan Entflammt

Nastasja ist 459 Jahre alt, sieht aber aus wie 18. Kein Wunder, denn sie ist unsterblich. Mit ihrem Freund Incy, einem gefährlich dunklen Unsterblichen, zieht sie durch die Metropolen der Welt, immer auf der Suche nach der nächsten Party. Schon lange ist sie der Ewigkeit überdrüssig, zu schwer lasten die Erinnerungen auf ihr.
 

mehr...

+++   +++   +++

05. Februar 2011

Neuer Schatzinsel-Jugendbuch-Tipp:

 

Ally Condy Die Auswahl

Der großartige Auftakt zur Trilogie um Cassia & Ky

Die 17-jährige Cassia erfährt endlich, wen sie mit 21 heiraten wird. Doch das Ergebnis überrascht alle: Xander, Cassias bester Freund, ist als ihr Partner vom System ausgewählt worden. Als jedoch, offenbar wegen eines technischen Defekts, das Bild eines anderen Jungen, Ky, auftaucht, wird Cassia misstrauisch ob man Liebe wirklich steuern kann…
 

mehr...

+++   +++   +++

05. Februar 2011

Frisch bei uns eingetroffen sind drei hervorragende Bildbände aus dem renommierten Hirmer Verlag, die ab sofort deutlich günstiger angeboten werden:

Der Nil

Prachtvolle Reliefs und Malereien in Gräbern und Tempeln zeigen den Strom als Hauptverkehrsader des Landes, Papyrussäulen erscheinen als Stützen des Himmels, und die Lage der Tempel am Rande des Fruchtlands wird vom Nil bestimmt, mit dem sie durch Zufahrtskanäle verbunden sind. In der Neuzeit dient der Fluß durch den Bau des Assuan-Staudamms der Energieversorgung und wird den Menschen eines Tages neue Lebensbereiche in der Wüste erschließen. Hauptwerke der ägyptischen Kultur veranschaulichen die außerordentliche Bedeutung des Nil und sind ergänzt um aktuelle Fotografien des Landes. Die bedeutenden archäologischen Stätten am Nil, aus denen das Bildmaterial stammt, werden im Anhang des Buches separat besprochen und gewährleisten eine leichte Orientierung.

Alter Preis: 60 €   Neuer Preis: 24,90 €, 200 Seiten, 26cm x 30cm, Leinen.

Der Jakobsweg
Das Buch präsentiert die einzelnen Wegstationen im nördlichen Spanien nicht im Sinne einer beliebigen Addition sondern stellt landschaftliche Bezüge in den Vordergrund. Die Kapitel des Buches sind nach historischen und geographischen Gesichtspunkten gegliedert: Den Auftakt bilden die alten christlichen Königreiche Aragón und Navarra. Von dort führt der Weg über die Rioja, die einstigen Königreiche Kastilien und León nach Galizien. Den Schlußakkord bildet selbstverständlich das Porträt des Ortes am Ende des Pilgerweges: Santiago de Compostela mit der bedeutendsten romanischen Kathedrale Spaniens. Daran schließt sich zur Komplettierung eine kurze Darstellung jener entlang der Atlantikküste führenden Pilgerroute an, die man den Kantabrischen Weg nennt.

Alter Preis: 69 € Neuer Preis: 24,90 €, 272 Seiten, 23cm x 29cm, Leinen.

Skulptur des Hellenismus
Die große Hirmer - Monographie bietet eine grundlegende Darstellung und Interpretation hellenistischer Skulptur anhand von markanten Hauptwerken dieser letzten großen Periode griechischer Kunst. Im Zentrum des Bandes steht der Tafelteil, der in rund 200 ganzseitigen, in Farbe und Duotone reproduzierten, neuen Aufnahmen Meisterwerke der hellenistischen Skulptur aus Museen in Europa, im Vorderen Orient und in den USA nach inhaltlich und historisch aufschlussreichen Zusammenhängen derart vor Augen führt, dass stilistische Entwicklungen sichtbar werden.

Alter Preis: 118 € Neuer Preis: 45 €, 253 Seiten, 24cm x 30,5cm, Leinen.

+++   +++   +++

04. Februar 2011

Ende März erscheint der erste literarische Höhepunkt des Frühjahrs:

 

Kathryn Stockett Gute Geister

Nur wer Grenzen überschreitet, kann die Welt verändern: Jackson, Mississippi, 1962: Drei außergewöhnlichen Frauen, die gegen die Konventionen ihrer Zeit verstoßen und etwas wagen. Denn sie alle haben das Gefühl zu ersticken und wollen etwas verändern – in ihrer Stadt und in ihrem eigenen Leben.

mehr...

+++   +++   +++

31. Januar 2011

Ab sofort sind Eintrittskarten für die Veranstaltungen mit Christian Schünemann (Montag, 28. Februar) und Lena Gorelik (Montag, 04. April) bei uns erhältlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Copyright © Gerald von Foris

+++   +++   +++

31. Januar 2011

Die Solinger Pädagogin und Hobbymusikerin Andrea Daun ist als Seminarleiterin für die Organisation Familylab tätig, einer unabhängigen, internationalen Organisation für Beratung und Kompetenzentwicklung in Familien. Ihre Ausbildung absolvierte sie beim renommierten dänischen Autor und Familientherapeuten Jesper Juul. Die Schatzinsel präsentiert bei ihren Seminaren einen Jasper-Juul-Büchertisch. Die Termine der verschiedenen Seminare finden sich hier: www.andreadaun.de. Alle Titel sind auch in der Schatzinsel vorrätig.

+++   +++   +++

19. Januar 2011

Im wegen seiner Kälte bis heute unvergessenen kanadischen Winter von 1851 tauchte in der Stadt Magog ein seltsamer, von einem Raben begleiteter Mann auf. Mit ihm begann der legendenumwitterte Aufstieg der aus dem polnisch-jüdischen Stetl stammenden Gurskys. Unverschnittener Whisky vor allem war es, der den Reichtum der Sippe begründete.

Freude. Solomon Gursky ist wieder da. Aber der Reihe nach: Was bisher geschah:
Im Jahr 1989 erschien der Roman Solomon Gursky Was Here des kanadischen Schriftstellers Mordercai Richler. 1990 wurde der Roman für der Booker Prize nominiert und er gewann den Commonwealth Writers Prize. 1992 folgte die deutsche Übersetzung Solomon Gursky war hier im Hanser Verlag. 1994 wiederum folgte dann die Taschenbuch-Ausgabe im Fischer Verlag. Beide Ausgaben sind seit vielen Jahren nicht mehr lieferbar und nur noch antiquarisch werden mehr oder weniger gut erhaltene Exemplare in geringen Stückzahlen angeboten.

 

Im Jahre 2003 erschien im Wochenmagazin Die Zeit ein Artikel von Max Küng mit dem Titel Ein Buch! Ein gutes! Bitte! Darin heißt es:

 

Es ist ganz einfach. Ich möchte ein gutes Buch lesen. Wieder einmal. Einfach ein gutes Buch, das ich in meine Tasche packe, mit dem ich an den Fluss spaziere, mich irgendwohin setze, in die herbstliche Sonne, die Schwäne ignorierend, die Passanten vergessend, die ganze Welt auch, und dann ein bisschen lese, in dem Buch, dem guten. Aber ich habe kein gutes Buch zur Hand. Es fehlt mir.

 

Ein gutes Buch, damit meine ich Belletristik. Einen Roman. Eine Geschichte, in der man ein paar Tage wohnen kann,

vielleicht sogar über eine Woche; denn manchmal sind Bücher wie Betten: Man möchte die Geschichten nicht mehr verlassen. Sicherlich gibt es auch gute Sachbücher, über Tontauben-Schießen, über 1000 tolle Steuertricks oder warum Männer zu viel reden und Frauen manchmal auch.

 

Das gute Buch aber ist der Roman. Eine Reise darin am besten, ein Jahrhundert oder mehr überspannend oder auch nur ein paar Wochen. Das beste Buch, das ich je gelesen habe, das war Mordecai Richlers Solomon Gursky war hier. Ein Glücksfall, wie auch die zwei anderen Richler, die ich sogleich nach dem ersten verschlang: Wie Barney es sieht und Der Traum des Jakob Hersch. Selten war ich so glücklich wie in der Zeit, die ich in diesen Büchern verbringen durfte. Von Richler kann man nichts mehr erwarten. Er starb vor zwei Jahren. Leider.

Diese Bücher von Richler aber, die habe ich schon vor drei Jahren gelesen. Eines der drei ist mittlerweile vergriffen. Seither bin ich verzweifelt auf der Suche nach Werken, die jenen das Wasser reichen können, die ebenso viel Spaß und Freude bereiten. Nur selten wurde ich fündig. (www.zeit.de/2003/42/B_9fcherkauf_42)

 

Im Februar 2011 erscheint nun zum Glück im Liebeskind Verlag eine Neuauflage von Solomon Gursky war hier. So kann sich jeder nun wieder lesend auf den Weg machen zu dem kanadischen Winter des Jahres 1851!

 

mehr...

+++   +++   +++

15. Januar 2011

Neuer Schatzinsel-Krimi-Tipp:

Zoran Drvenkar Sorry

Die fetten Jahre sind vorbei. Eine gute Geschäftsidee ist gefragt. Frauke, Tamara, Kris und Wolf, vier junge Berliner, stört, dass sich niemand mehr für nichts verantwortlich fühlt. Sie setzen auf die heilsame Kraft eines einfachen »Sorry« und gründen eine »Agentur für Entschuldigungen«. Erstaunt stellen sie fest, dass die Resonanz überwältigend ist. Bis Kris eines Tages am vereinbarten Treffpunkt nicht den Klienten, sondern eine brutal zugerichtete Leiche findet.

mehr...

+++   +++   +++

15. Januar 2011

Schatzinsel-Lese-Tipp-Ankündigung:

Hernán Rivera Letelier Die Filmerzählerin

Erscheinungstermin: 20. Februar 2011

Kräftig, mit viel Sinn für Komik, aber auch für das Schlimme im Leben, erzählt der chilenische Bestsellerautor Hernán Rivera Letelier vom harschen Leben in der Atacamawüste und den Glücksmomenten seiner Hauptfigur als gefeierte Filmerzählerin. Eine Liebeserklärung an das Kino und die Kunst der Imagination.

mehr...

+++   +++   +++

14. Januar 2011

Wir möchten im neuen Jahr so beginnen, wie wir im letzten Jahr aufgehört haben: Mit Hinweisen auf den famosen Tschick. In der nächsten Woche erscheint der Roman im Argon Verlag auch als Hörbuch, gelesen von Hanno Koffler. Im Blog des Schriftstellers Wolfgang Herrndorf findet sich eine Szene, die es leider nicht in den Roman geschafft hat - nachlesen kann man diese hier: www.wolfgang-herrndorf.de/page/2
Auf der Homepage von Rowohlt Berlin gibt es einen kleinen Videoclip, in dem Herrndorf etwas zur Entstehungsgeschichte des Buches erzählt. Außerdem liest er aus einer früheren Fassung des Romans, unter anderem auch die Szene, die es dann doch nicht in das fertige Buch schaffte: www.rowohlt.de/buch/Wolfgang_Herrndorf_Tschick.2856971.html
 

mehr...

+++   +++   +++

Funksprüche 2010

Funksprüche 2009

Funksprüche 2008

Funksprüche 2007

Funksprüche vom 15. Juni 2005 bis 23. Dezember 2006

 

Homepage-Besucher seit dem 28.05.2011